Selbsternannte Vogelschützer stören Gänsejagd

Bei einer Gänsejagd am Galenbecker See in Mecklenburg-Vorpommern haben selbsternannte Vogelschützer vom “Komitee gegen den Vogelmord” die Jagdausübung gestört. Die beteiligten Jäger haben jetzt Anzeige gegen die Aktivisten wegen Jagdstörung erstattet. Zuvor hatten die Jagdgegner massive Vorwürfe gegen die Jäger erhoben, die diese entschieden zurückwiesen. Nach Darstellung der Jäger im Nordkurier sah sich der Jagdleiter genötigt, die Jagd abzubrechen, weil Jäger von Jagdgegnern massiv bedrängt und beleidigt worden seien.

Das Komitee gegen den Vogelmord hatte behauptet, die Jäger hätten ins Schutzgebiet hinein geschossen, keinen brauchbaren Jagdhund dabei gehabt und wahllos auf Gänse und Kraniche geschossen. Die Jäger wiesen diese Darstellung zurück: So sei selbstverständlich ein brauchbarer Jagdhund dabei gewesen, es sei nicht im Schutzgebiet, sondern im benachbarten Pachtrevier gejagt worden und ja, die Weidmänner könnten auch Kraniche und Gänse voneinander unterscheiden. Dem Bericht im Nordkurier zufolge hatten die “von weitem angereisten selbsternannten Tierschützer” Anzeige gegen die Jäger erstattet, was von der Unteren Naturschutzbehörde nicht bestätigt wurde. Die UJB ermittelt jedoch wegen der Jagdstörung gegen das Vogelmordkomitee.

Die Vogelkomiteeler haben weitere “Kontrollen der Gänsejagd in Mecklenburg-Vorpommern” angekündigt, zu denen sie nach Ansicht von Peter Höhne, Obmann für Wildbewirtschaftung im Kreisjagdverband Uecker-Randow, “gar nicht befugt” sind.

Man stelle sich dergleichen in irgendeinem anderen Lebensbereich vor: Eine Bande selbsternannter Hilfssheriffs nimmt das Gesetz – oder was sie sich darunter vorstellen – in die eigene Hand und stört die vollkommen legale Ausübung eines gegen Bezahlung ausgeübten Rechts: Es würde ein Aufschrei durchs Land gehen und den vereinsrechtlich organisierten Schergen vermutlich sehr bald das Handwerk gelegt werden. Aber wenn es gegen die Jagd geht (die mehr für den Erhalt des Wasserwilds und seiner Biotope getan hat, als alle Hausmeister dieser Welt zusammen), ist es offenbar ok. SE

Foto: Galenbecker See, Quelle: Wikipedia, Autor: Thomas Böhme

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.