Schweden: Cockerspaniel von Wolf gerissen – nur einen Meter vom Besitzer entfernt

Mutter von Dreijährigem verscheucht Wolf – nur sieben Meter vom Kind entfernt

In Kårsta, einem Dorf in der Gemeinde Vallentuna in der schwedischen Provinz Stockholms län, nur etwa 50 Kilometer von der Hauptstadt Stockholm entfernt, hat ein Wolf einen Cockerspaniel gerissen. Es ist der dritte Rissvorfall von Hunden durch Wölfe in Stockholms län innerhalb kurzer Zeit. Auch in anderen Provinzen Schwedens ist es in den vergangenen Monaten mehrfach zu Attacken auf Hunde durch Wölfe gekommen (JAWINA berichtete, siehe hier und hier). Der Besitzer des Cockerspaniels unternahm mit seinem Hund einen Spaziergang zu einem nahe gelegenen See, als der Wolf aus dem Wald auftauchte und das nur etwa einen Meter vor seinem Herrn herlaufende Tier packte und fortschleppte. Selbst die Polizei äußerte sich schockiert über diesen dreisten Angriff. Die Überreste des Hundes wurden gefunden, der Verwaltungsrat der Gemeinde bestätigte gegenüber der schwedischen Jagdzeitung SvenskJakt, dass Wölfe den Cockerspaniel gerissen haben. Nachdem drei Hunde, eine Katze, eine Henne und sechs Schafe in dem Gebiet von Wölfen gerissen wurden, hat der Verwaltungsrat der Gemeinde Vallentuna nun eine Schutzjagd auf Wölfe angeordnet, so SvenskJakt.

Glimpflicher ging ein Vorfall aus, in den ein Wolf und ein dreijähriges Kind involviert waren:

Wie SvenskJakt berichtet, stand am Morgen des 19. September ein Wolf vor der Treppe zur Haustür, auf der sich ein dreijähriges Kind aufhielt. Auch dieser Vorfall ereignete sich in der Gemeinde Vallentuna. Die Frau wollte ihren kleinen Sohn in die Vorschule bringen. Das Kind öffnete die Haustür und trat hinaus. Dann rief es nach seiner Mutter. Als die hinzueilte, sah sie, dass ein Wolf nur sieben Meter von der Treppe entfernt auf der Rasenfläche stand und das Kind anstarrte. Die Treppe führt zu einem Parkplatz, der Wolf stand zwischen den Laternen auf der Rasenfläche. Die Frau schrie, warf einen Müllbeutel nach dem Wolf und rannte zu ihrem Kind. Der Wolf verhoffte und sah die Frau an. Dann wandte er sich langsam den Garagen zu und trottete bergauf Richtung Straße, wobei er mehrmals stehenblieb und zurückblickte.

Ein einmaliges Naturerlebnis, an das sich Mutter und Kind bestimmt noch lange erinnern werden… SE

Beitragsbild: Cockerspaniel – ob der Besitzer bei dieser Einzäunung im Fall eines Wolfsrisses wohl eine Entschädigung erhalten würde? Foto: SE

Die Red. dankt JAWINA-Leser JS für den Hinweis!

4 Gedanken zu „Schweden: Cockerspaniel von Wolf gerissen – nur einen Meter vom Besitzer entfernt

    1. C. Seidel

      Ronbi Du hast vieles nicht mitbekommen, oder das war blanke Ironie… Furchtbares Tierleid. Und die gerissenen Schafe,Ziegen und Kälber werden kalt lächelnd in Kauf genommen. Die sind ja minderwertig, werden eh geschlachtet. (wie gnädig ein Bolzenschuss im Vergleich zum lebend angefressen, lebend ausgehöhlt) Pferde, Fohlen oder dieser arme Esel vor ein paar Tagen, das ist gaaaaanz was anderes.

      Antworten
  1. C. Seidel

    Welcher auch immer wie geartete Prädator meine Pferde, Schafe, Ziegen, Hühner oder Enten auch nur schief anguckt, kriegt es mit mir zu tun. Ich hab keinen Waffenschein. Aber ich gehe kompromisslos raus. Abgerissene Zaunlatte muss reichen.

    Antworten
  2. C. Seidel

    Ronbi Du hast vieles nicht mitbekommen, oder das war blanke Ironie… Furchtbares Tierleid. Und die gerissenen Schafe,Ziegen und Kälber werden kalt lächelnd in Kauf genommen. Die sind ja minderwertig, werden eh geschlachtet. (wie gnädig ein Bolzenschuss im Vergleich zum lebend angefressen, lebend ausgehöhlt) Pferde, Fohlen oder dieser arme Esel vor ein paar Tagen, das ist gaaaaanz was anderes.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.