Rezept: Nilgans à la Toulouse-Lautrec

Et voilà, das Nilgans-Rezept von JAWINA-Leser MH (in Abwandlung eines Originalrezepts von Henri de Toulouse-Lautrec ). MH schreibt dazu:

Hier das Rezept. Geht zwar um andere Enten, aber wegen der Flugstunden-Problematik habe ich irgendwann begonnen, Ente fast ausschließlich so zu kochen.

Die Stücke mache ich sehr klein und richte auch direkt auf Tellern an, Zutaten können durchaus variieren. Früher gab es bei uns oft Ente mit Steinpilzen, die ziehe ich natürlich Champignons vor, besonders wenn es nur Kulturpilze sind.

Wildenten-Rezept aus Toulouse-Lautrec/Joyant, Die Kunst des Kochens (Scan)

Das mit dem in Butter gerösteten Weißbrot ist ganz wichtig; in den tiefen Teller legen, Ragout drüber, und dann so rauslöffeln (oder -gabeln), dass immer Fleisch und Brot zusammen im Mund landen. MH/SE

Beitragsbild: Cover des nur noch antiquarisch erhältlichen Kochbuchs. (Scan)

Die Red. dankt JAWINA-Leser MH für das Rezept!

Ein Gedanke zu „Rezept: Nilgans à la Toulouse-Lautrec

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.