Polen: Deutscher Jagdgast angeschossen

+++ Südafrika: Vergiftete und verstümmelte Löwen auf Jagdfarm gefunden +++ 

In einem Waldgebiet in der Nähe der Ortschaft (Woiwodschaft Oppeln, Oberschlesien) ist am Sonntag ein deutscher Jagdgast bei einer Drückjagd angeschossen worden. Medienberichten zufolge ist der 67 Jahre alte Mann von dem Schuss eines anderen Jägers im Brustkorb getroffen worden. Es habe jedoch keine Lebensgefahr bestanden. Der Verletzte wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. red.

Beitragsbild: Jagd (Symbolbild). Foto: SE

2 Gedanken zu „Polen: Deutscher Jagdgast angeschossen

  1. Frank

    Thoraxtreffer ohne Lebensgefahr? Wie soll das denn gehen? Totaler Quatsch! Jeder Pneumothorax – und ein Druckausgleich zwischen Brustinnerem und äußerer Umgebung noch ohne jede Verletzung von Herz, Lunge oder großen Gefäßen als „günstigster denkbarer Fall“ – ist potentiell lebensgefährlich.

    Antworten
    1. admin Beitragsautor

      Ja, das hab ich mich auch gefragt. Die einzig plausible Erklärung ist m.E., dass es sich um einen Streifschuss handelt. SE

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Frank Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.