Petition gegen “einseitige Berichterstattung des ZDF”

Der Autor des “offenen Briefs an den Redakteur von planet e” hat eine Petition im Internet gegen die “tendenziöse Berichterstattung beim ZDF” gestartet. Die Petition richtet sich gegen  “tendenziösen Journalismus sowie Stimmungsmache im öffentlich-rechtlichen, von uns Bürgern gebührenfinanzierten Rundfunk, namentlich im ZDF, ” wie es in der Petitionsschrift heißt. Der vom ZDF ausgestrahlte Beitrag “Jäger in der Falle” sei “erschreckend tendenziös, diffamierend und sowohl fachlich schlecht gemacht als auch – im besten Fall – unzureichend recherchiert (…). Unter Verstoß gegen die §§ 5 und 6 des ZDF-Staatsvertrages (*2) und Missachtung der Sorgfaltspflicht nach Ziffer 2 des Pressekodex (*3) sei darin offensichtlich bewusst die Macht des Mediums ausgenutzt worden, um Meinungen insbesondere von in der Sache nicht bewanderten Zuschauern zu kanalisieren.”

Dies widerspreche “klar den Zielen und Pflichten einer öffentlich-rechtlichen und damit unabhängigen Rundfunkanstalt, die sich gerade hier niveauvoll vom Privatfernsehen abgrenzen sollte. Gefordert wird eine Richtigstellung durch den Sender sowie eine pflichtbewusste Berichterstattung in der Zukunft”, heißt es weiter.

In der Petitionsbegründung kritisieren die Petitenten, dass “wohl vorsätzlich eine Vielzahl von Fakten und Meinungen ignoriert oder verschwiegen” wurde, “um die vorgefasste Zielrichtung nicht zu erschüttern.” So seien etwa Gegenpostitionen (*4), die der Produzent vorab zur Verfügung gestellt bekommen hatte, weit überwiegend unerwähnt geblieben.

“Bezüglich des zuvor als „Kernthema“ bezeichneten Urteils des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte (EGMR) zum Thema Pflichtmitgliedschaft in deutschen Jagdgenossenschaften” sei in dem Beitrag “bezeichnenderweise nicht ein einziges (!) Argument der Befürworter solcher Mitgliedschaften” genannt worden: “Keiner von ihnen wurde angehört, zu Wort kamen ausschließlich Gegner. Die staatsvertraglichen Verpflichtungen des ZDF wurden somit klar verfehlt.” SE

3 Gedanken zu „Petition gegen “einseitige Berichterstattung des ZDF”

  1. Gottfried Schnurr

    Das ist ja mal eine gute Idee, ebenso mutig wie gerechtfertigt ! Wegen tendenziösen Journalismus und übertrieben oft eingeblendeten Werbesendungen schaue ich schon seit Jahren kein regelmäßiges Fernsehen, sondern beziehe Nachrichten wohldosiert entweder über Umwege von dpa oder aus den Tageszeitungen. Bei Radiosendern schalte ich grundsätzlich bei Einblendung der Werbegehirnwäsche ab. Die pünktlich abgebuchten Beträge der Gebühreneinzugszentrale entbehren meiner Meinung schon lange einer objektiven Berichterstattung. Statt dessen gleichen sich große Teile des täglichen sogenannten “News-Journalismus” immer mehr den weichgespülten sensationsgeilen Beiträgen aus der Werbeindustrie an. Dagegen hebt sich diese Homepage wohltuend von der restlichen Presselandschaft ab, – Weiter So !

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.