Osnabrück: Zoo-Bär bricht aus und wird erschossen

Im Zoo Osnabrück ist ein Hybrid-Bär, eine Mischung aus Braunbär und EIsbär, aus seinem Gehege ausgebrochen und von Mitarbeitern des Zoos erschossen worden. Die Zoo-Besucher wurden zuerst im Affenhaus in Sicherheit gebracht, später wurde der Zoo evakuiert, wie die Neue Osnabrücker Zeitung (NOZ) berichtet. Die NOZ hat auch Bilder vom Geschehen. Der Bär soll demnach durch “eine Lücke im Gehege” ausgebüxt sein. SE

Beitragsbild: “Für Tierfans:” Logo des Zoo Osnabrück. (Bildschirmfoto)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.