Österreich: Peter Lebersorger verstorben

Der ehemalige Generalsekretär des niederösterreichischen Landesjagdverband (NÖLJV), Dr. Peter Lebersorger, ist in der Nacht auf Montag verstorben. Wie der NÖLJV gegenüber JAWINA bestätigte, erlag Lebersorger seiner schweren Krankheit. Er wurde nur 55 Jahre alt. Im Oktober hatte Lebersorger krankheitsbedingt seine Ämter niedergelegt (JAWINA berichtete). Im Nachruf des NÖLJV auf Lebersorger heißt es: “Im Jahr 1989 begann Dr. Peter Lebersorger seine Karriere beim NÖ Landesjagdverband als Assistent der Geschäftsleitung, im Jahr 1992 übernahm er die Leitung der Geschäfte, im Jahr 2002 wurde ihm der Berufstitel „Generalsekretär“ verliehen. Dr. Lebersorger war mit einem weitspannenden Arbeitsbereich im NÖ Landesjagdverband in unzähligen Funktionen und als Generalsekretär der Zentralstelle Österreichischer Landesjagdverbände österreichweit und auch auf EU-Ebene tätig. Seine zahlreichen Fachvorträge, Artikel in Fachzeitschriften und Fachbuchbeiträge galten über die Jahre nahezu als selbstverständlich, insbesondere seine Kontakte und Leistungen auf internationaler Ebene waren unverzichtbar. Hervorgehoben sei unter anderem das Buch „Wildbret-Hygiene“, mit dem er im Jahr 2008 als einer von vier Autoren den renommierten int. CIC-Literaturpreis erhielt und auf europäischer Ebene Maßstäbe bei der Wildbretgewinnung setzte.”

Weiter aus dem Nachruf des NÖLJV: “Es ist keine Übertreibung, wenn man Dr. Peter Lebersorger als Galionsfigur der österreichischen Jagd bezeichnet. Er war der Ansprechpartner, wenn es darum ging, die Interessen der einzelnen Landesjagdverbände zu fokussieren und damit einen gemeinsamen Weg in die Zukunft zu beschreiten – seine Energie floss zuletzt auch in die Entstehung der Dachmarke „Jagd Österreich“, die kürzlich der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Für viele Jägerinnen und Jäger nicht sichtbar, arbeitete er stets im Hintergrund und fand mit seinen weitreichenden Kontakten in Politik und Wirtschaft auch entsprechendes Gehör für die Agenden der Jagd. Er leistete nicht zuletzt einen wesentlichen Beitrag zum kürzlich veröffentlichten Erkenntnis des VfGH über die Freistellung der Jagd in Niederösterreich, das als richtungweisend angesehen werden kann.

Stets hat er als zentrale Anlaufstelle im NÖ Landesjagdverband sämtliche jagdrechtlichen Fragen mit Engagement, Sachverstand und Diplomatie beantwort und damit mannigfaltige Probleme in den heimischen Revieren lösen können. Er hat die Aufgaben eines Servicebetriebes, wie es der NÖ Landesjagdverband für seine Mitglieder eindeutig ist, immer äußerst ernst genommen und bei den Landesjägertagen folgenden Satz geprägt: „Nicht unser Büro allein, sondern wir alle gemeinsam sind der NÖ Landesjagdverband!“

Wir werden Dr. Peter Lebersorger nicht nur als jemanden, der seine Energie permanent für die Jagd aufgebracht hat, sondern auch als Mensch mit Humor und Handschlagqualität in Erinnerung behalten. Er war jemand, für den die Anliegen seiner Mitmenschen stets oberste Priorität hatten!

Unsere Gedanken sind in diesen schweren Stunden bei seiner Familie.
Peter, wir werden dich vermissen! – Weidmannsruh!”

Beitragsbild: Dr. Peter Lebersorger. Quelle: NÖLJV/Nagl

Die Red. dankt JAWINA-Leser NoS für den Hinweis!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.