Niedersächsischer Landeswettbewerb im Jagdhornblasen 2016

58 Jagdhornbläsergruppen trafen sich am Jagdschloss Springe

Am Sonntag fand am Jagdschloss Springe der diesjährige niedersächsische Landeswettbewerb im Jagdhornblasen statt. Im Rahmen des Wettbewerbes starteten insgesamt 58 Bläsergruppen, darunter eine Gastgruppe aus Polen, mit insgesamt über 800 Jagdhornbläserinnen und Jagdhornbläsern. Bei bestem Sommerwetter genossen zahlreiche Zuschauer die hochklassigen Wettbewerbsbeiträge und das tolle Ambiente am Jagdschloss Springe. Einen Doppelsieg feierten die Jagdhornbläser aus Hameln Pyrmont: Der musikalische Leiter Friedhelm Blickwedel führte seine Bläsergruppen sowohl in der Wertungsklasse A als auch in Wertungsklasse G zum Landesmeistertitel. In Wertungsklasse A fielen die Entscheidungen hauchdünn aus: Die Hameln-Pyrmonter gewannen hier mit 966 Punkten vor der Visbeker Bläserrotte mit 964 Punkten und dem Jagdhornbläserkorps „Das Große Freie“ mit 959 Punkten.


In Klasse G, in der Fürst Pless- und Parforcehörner gemeinsam zu hören sind, gewann Hameln-Pyrmont mit 964 Punkten, vor dem Jagdhornbläserkorps „Das Große Freie“ mit 934 Punkten und dem Bläserkorps der Jägerschaft Osterholz mit 931 Punkten.
Unter der musikalischen Leitung von Nicole Köpke siegte mit 905 Punkten das Bläserkorps der Jägerschaft Osterholz in der Wertungsklasse B mit einigem Vorsprung vor der Bläsergruppe St. Hubertus Hildesheim mit 821 Punkten und dem Bläsercorps der Jägerschaft Diepholz mit 801 Punkten.
In der Wertungsklasse C gewann die Nachwuchsgruppe aus der Jägerschaft Grafschaft Bentheim unter der musikalischen Leitung von Kunibert Zirkel mit 909 Punkten knapp vor den Jagdhornbläserinnen und Jagdhornbläsern der Bläsergruppe des Hegerings Kronsberg mit 906 Punkten. Dritter in dieser Wertungsklasse wurde das Bläserkorps der Kreisjägerschaft Verden mit 887 Punkten.
Neben den hervorragenden Darbietungen der einzelnen Gruppen im Wettbewerb war das gemeinsame Abschlusskonzert das besondere musikalische Highlight: Unter der Leitung von Dr. Christiane Kuthe, Landesobfrau für das Jagdhornblasen in Niedersachsen, ließen die etwa 800 Jagdhornbläserinnen und Jagdhornbläser ihre Hörner gemeinsam erklingen.
Im Rahmen dieses gemeinsamen Abschlusskonzerts verabschiedete LJN-Präsident Helmut Dammann-Tamke, Frau Dr. Christiane Kuthe als Landesobfrau für das Jagdhornblasen in Niedersachsen. Er dankte ihr im Namen alle niedersächsischen Jagdhornbläser für ihre herausragenden Leistungen in ihrer zwölfjährigen Amtszeit und verlieh ihr als Zeichen der Anerkennung die LJN-Verdienstnadel in Gold. PM LJN

Die Ergebnislisten der einzelnen Wertungsklassen sind zu finden unter:
http://www.ljn.de/ueber_uns/aktuelles/landeswettbewerb_im_jagdhornblasen_2016/

Beitragsbild: Jagdhorn. Foto/Quelle: LJN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.