Niedersachsen: Wolfsriss am Spielplatz

Nachdem ein Wolf am Dienstag bei Ebstorf (Landkreis Uelzen) auf einer Weide in unmittelbarer Nähe eines Spielplatzes ein Schaf gerissen und ein weiteres schwer verletzt hat (sowie einem weiteren Wolfsriss im Ort Allenbostel), fordert der CDU-Landtagsabgeordnete Jörg Hillmer eine schriftliche Stellungnahme von der Landesregierung. Der “Tatort” liege nur 80 Meter von den Häusern entfernt, ihn schockiere die Nähe zum Kinderspielplatz, sagte Hillmer auf az-online.de. Der Politiker möchte von der Landesregierung wissen, wie solche Vorfälle künftig verhindert werden könnten und welchen Schutz das Land spielenden Kindern in Ortslagen und auf öffentlichen Kinderspielplätzen gewähre. Ferner solle die niedersächsische Landesregierung dazu Stellung nehmen, ob sie zu einer Schließung des betreffenden Spielplatzes oder zu einer wolfssicheren Einzäunung rate. Der Gemeindedirektor sagte gegenüber az-online, dass man zwar mit dem Betreiber eines Waldkindergartens auf Gemeindegebiet Kontakt aufgenommen habe, die Situation aber “relaxt” sehe. SE

Beitragsbild: Kinder-Schießtraining im Laserschießkino. Foto: SE

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.