Niedersachsen: Rothirsch durchschlägt Windschutzscheibe

Fahrer schwer verletzt

Heute gegen 07.15 Uhr, kam es auf der K 27, zwischen Undeloh und Wesel (Landkreis Harburg) zu einem folgenschweren Wildunfall. Ein 42-jähriger Mann war mit seinem Pkw in Richtung Wesel unterwegs, als plötzlich ein Rothirsch auf die Fahrbahn lief. Der Mann erfasste das Tier als es im Sprung war, sodass der Hirsch in die Windschutzscheibe prallte und den 42-Jährigen unter sich begrub. Das rund 250 kg schwere Tier starb beim Aufprall. Der Fahrer blieb zunächst unter dem Tier eingeklemmt, konnte aber mit Hilfe von Ersthelfern aus dem Fahrzeug geholt werden. Der Mann erlitt schwere Kopfverletzungen und kam mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Der Hirsch wurde von der Feuerwehr aus dem Fahrzeugwrack geborgen. Die K 27 blieb für rund eine Stunde voll gesperrt. PM

Beitragsbild: Autofahrer bei Kollision mit Rothirsch schwer verletzt. Foto: Polizei

Die Red. dankt JAWINA-Lesern AHe und JG für den Hinweis!

4 Gedanken zu „Niedersachsen: Rothirsch durchschlägt Windschutzscheibe

      1. admin Beitragsautor

        Dürfte sich um eine polizeiliche Schätzung handeln, die Beamten, die den Unfall aufgenommen haben scheinen von der Größe des Stücks ziemlich beeindruckt gewesen sein.

        Antworten
  1. Hans-Dieter Pfannenstiel

    250 kg Lebendgewicht bei einem adulten Rothirsch sind im Schlaraffenland der industrialisierten Landwirtschaft absolut möglich!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.