Niedersachsen: Polizei sucht rechtmäßige Besitzer von gestohlenen Wildkameras

Die Polizei in Hankensbüttel ist auf der Suche nach den rechtmäßigen Eigentümern von insgesamt 70 gestohlenen Wildkameras. Geschädigt sind vermutlich überwiegend Jäger, Förster und Waldbesitzer aus der Region zwischen Harz und Heide.

Im Zeitraum zwischen dem 16. Und dem 30. März 2018 kam es im Bereich der Samtgemeinde Hankensbüttel zu drei Diebstählen von Wildkameras in verschiedenen Wald- und Flurstücken. Insgesamt wurden dabei 5 Kameras entwendet.

Die Ermittlungen der Beamten führten schließlich zu zwei Tatverdächtigen aus Wolfenbüttel. In der Folge wurde ein Durchsuchungsbeschluss gegen die beiden erwirkt. Bei der Durchsuchung der entsprechenden Wohnungen in Wolfenbüttel wurden mehr als 70 Wildkameras aufgefunden und beschlagnahmt.

Es handelt sich um Kameras verschiedener Hersteller. Die Zuordnung gestaltet sich für die Ermittler bisweilen recht schwierig, da individuelle Merkmale fehlen. Die bisher gesichteten SD-Karten sind zudem allesamt leer. Wer als Geschädigter eines oder mehrerer Diebstähle dieser Wildkameras nachträglich Anzeige erstatten möchte, möge zur Polizei nach Hankensbüttel, Johannsenstraße 1, bitte eindeutige Eigentumsnachweise mitbringen.

Um vorherige Kontaktaufnahme bittet die Polizei in Hankensbüttel unter der Telefonnummer 05832/97770. PM

Beitragsbild: Wildkamera (Archivbild). Foto: SE

Ein Gedanke zu „Niedersachsen: Polizei sucht rechtmäßige Besitzer von gestohlenen Wildkameras

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.