Niedersachsen: 30 Schusswaffen aus Büro der Oldenburger Jagdbehörde gestohlen

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag kam es zu einem Einbruch in das städtische Bürogebäude am Pferdemarkt 14, wie die Oldenburger Polizei mitteilt. Dabei wurden nach ersten Erkenntnissen mehrere Waffen entwendet. Gegen 4 Uhr wurde die Polizei von den Mitarbeitern eines Sicherheitsdienstes über Notruf informiert, dass es zu einem Einbruch gekommen sei. Kurz darauf umstellte ein Großaufgebot an Polizeikräften das Gebäude, da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich noch Täter im Gebäude befinden. Bei der Absuche der Büroräume konnten jedoch keine Personen mehr angetroffen werden.

Die Ermittler stellten fest, dass unbekannte Täter offenbar über den Innenhof ins Gebäude gelangt sind, indem sie ein Fenster zum Treppenhaus aufhebelten. In der ersten Etage des Gebäudes brachen die Täter ein Büro des unter anderem für Waffen- und Jagdwesen zuständigen Fachbereichs auf. Dort wurden schließlich gewaltsam und offenbar zielgerichtet mehrere Tresore geöffnet und aus diesen etwa 30 Schusswaffen, darunter Schreckschuss- und Langwaffen entwendet. Die Einbrecher konnten mit ihrer Beute unerkannt flüchten. Nach den bisherigen Erkenntnissen wurde keine Munition gestohlen.

Das zuständige Fachkommissariat der Polizei Oldenburg hat bereits mit umfangreichen Ermittlungsmaßnahmen begonnen. Personen, die möglicherweise Angaben zur Tat oder den Tätern machen können, werden um Kontaktaufnahme unter der Telefonnummer 0441/790-4115 gebeten. (195432).

Ob infolge des Einbruchs die waffenrechtliche Zuverlässigkeit des für Waffen- und Jagdwesen zuständigen Fachbereichs gefährdet ist, darüber schweigt sich die Polizeimeldung aus. PM/red.

Beitragsbild: Waffenschränke. Foto

4 Gedanken zu „Niedersachsen: 30 Schusswaffen aus Büro der Oldenburger Jagdbehörde gestohlen

  1. HW

    Da sieht man mal wieder, wie albern die nach jedem Amoklauf o.ä. von Politikern geforderte zentrale Waffenaufbewahrung ist. Sie ist allenfalls ein Effizienzgewinn für Kriminelle.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.