Naturkundemuseum Prof. Kalchreuter in Bonndorf-Glashütte eröffnet

Das Forsthaus in Bonndorf-Glashütte im Hochschwarzwald (Landkreis Waldshut) ist ein legendärer Ort für alle, die Kalchreuters Bücher – die zum besten gehören, was es in der Jagdliteratur gibt – gelesen haben: Mit einer Mischung aus Schaudern und Faszination beschreibt Kalchreuters langjährige Gefährtin Susanne Köneke (z.B. in: Zwischen Wildnis und Zivilisation, Kosmos-Verlag, S. 15f. und S. 137) wie der gelehrte Schrat und Weltenbummler dort in einem auf faszinierende Weise zwischen Junggesellenbude und Museum changierenden Ambiente hauste. Jetzt ist dort das Naturkundemuseum Prof. Kalchreuter eröffnet worden.

In einer Pressemitteilung des LJV Baden-Württemberg heißt es dazu: Vor drei Jahren verstarb Heribert Kalchreuter. Kalchreuter war international als Wildbiologe, engagierter Naturschützer und Jäger bekannt. Von seinen Forschungsreisen, bei denen er mit den Eingeborenen lebte und jagte, brachte er die interessantesten Studienobjekte mit. Sein Nachlass bewahrt rund 600 nach wissenschaftlichen Kriterien aufbereitete Tierpräparate für spätere Forschungen, stellt sie lebensecht dar und präsentiert sie fachkundig der Öffentlichkeit. Mit Fleiß, Geld und viel Arbeit wurden die Präparate gereinigt, neu konserviert und zur jetzigen Ausstellung zusammengefügt.

Kalchreuter2

Fotos: Copyright: LJV Baden-Württemberg

Bei der Eröffnungsfeier am 13. April würdigten Freunde und Wegbegleiter das Wirken von Heribert Kalchreuter. 90 Gäste aus ganz Baden-Württemberg und der näheren Umgebung wurden von Hermann Kinzy, dem Vorsitzenden der Stiftung Naturkundemuseum Prof. Kalchreuter begrüßt. Hauptziel der Stiftung ist, das Museum zu erhalten. Dies soll mit Öffentlichkeitsarbeit sowie Kontakten zu Schulen, Kommunen und Verbänden erreicht werden. SE/LJV BW

Kalchreuter1

Fotos: Copyright LJV Baden-Württemberg

Öffnungszeiten und Preise
Das Naturkundemuseum Prof. Kalchreuter ist bis 28. September an jedem ersten Samstag im Monat von 14 – 16 Uhr geöffnet. Weitere Zeiten nach Vereinbarung. Ab acht Personen werden einstündige Sonderführungen angeboten.

Der Eintritt kostet für Erwachsene 2 €, für Kinder von 6 – 15 Jahren 1 €.

Kontakt: Touristinformation Bonndorf
Tel. 07703 – 7607
E-Mail: touristinfo@bonndorf.de

Ein Gedanke zu „Naturkundemuseum Prof. Kalchreuter in Bonndorf-Glashütte eröffnet

  1. Gerhard R Damm

    Sehr interessant und nachdem ich Herbie persoenlich kannte, ein Muss bei meinem naechsten Deutschlandbesuch.

    Frage: Ich bin gerade dabei die Endfassung des CIC Caprinae Atlas of the World fuer den Druck vorzubereiten (2 Baende, jeweils ca 650 Seiten, 120 Verbreitungskarten, ueber 600 Fotos aus freier Wildbahn, plus Schaedelfotos der wichtigsten Caprinaearten). Wenn Sie in Kalchreuther Fundus Schaedel von Caprinae haben, waere ich interessiert, Fotos derselben ins Buch aufzunehmen. Koennen Sie mir eine Liste der Schaedel schicken (keine Schultermontagen).

    Besten Dank und Waidmannsheil

    Gerhard Damm

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.