Nabu-Journalistenpreis “Klartext für Wölfe” vergeben

Die Gewinner des Nabu-Journalistenpreises “Klartext für Wölfe” stehen fest. Der Nabu hat die Gewinner in den vier Kategorien Fotografie, Bewegtbild, Hörfunk und Print des mit jeweils 3000 Euro dotierten Preises benannt. Belohnt werde eine “differenzierte Darstellung”, heißt es auf der Nabu-Internetseite, denn: Die Zukunft der Wölfe werde in den Köpfen der Bevölkerung entschieden. Die Frage, ob die Rückkehrer dauerhaft bei uns überleben können, sei keine Frage von Ökologie oder Biologie. Wölfe fänden auch in unserer Kulturlandschaft genug Beute und Rückzugsgebiete. Daher sei es wichtig, die Bevölkerung mit dem Wolf, seinem Verhalten und dem Umgang mit diesem Wildtier vertraut zu machen. Nur so sei ein konfliktarmes Zusammenleben von Wölfe und Menschen möglich. Mit dem Journalisten-Wettbewerb „Klartext für Wölfe!“ möchte der Nabu “ein Zeichen setzen für verantwortungsvolle Berichterstattung”, so der Nabu.

Unbegreiflicherweise fand die differenzierte, ausgewogene und ausführliche Berichterstattung zum Thema Wolf auf JAWINA auch dieses Jahr nicht die verdiente Würdigung. Vielleicht klappt es ja im nächsten Jahr… SE

Beitragsbild: Verlinkte und zitierte Internetseite des Nabu mit der Pressemitteilung zum Journalistenpreis “Klartext für Wölfe”. (Bildschirmfoto, Ausschnitt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.