Limburger Glockenspiel: Alles nur ein Scherz?

Angeblich Morddrohungen gegen Veganerin – abstruse Vorwürfe gegen Jagdverbände

Die Veganerin, die den Limburger Bürgermeister dazu gebracht hat, das blutrünstige Kinderlied “Fuchs, Du hast die Gans gestohlen” vorübergehend aus dem Repertoire des Rathaus-Glockenspiels streichen zu lassen, soll diese Bitte nur scherzhaft vorgetragen haben. Das berichtet die Internetseite mimikama.at. Demnach sei die Frau von der Melodie, die sie jeden Tag in der Mittagspause hören musste, “genervt” gewesen und habe den Bürgermeister daher “scherzhaft” gefragt, ob die Melodie entfernt werden könne. Die Anfrage sei “nicht so ernst gemeint gewesen.” Bürgermeister Hahn habe daraufhin gefragt, ob der Fuchs nun auch vegan werden solle, worauf die Veganerin sagte, er solle nur nicht erschossen werden, das sei es auch schon gewesen, so mimikama.at.

Die Veganerin sieht sich dem Bericht zufolge massiven Drohungen ausgesetzt. Sie erhielte Morddrohungen, man wolle sie wahlweise totschießen oder in die Psychiatrie einweisen lassen, heißt es auf der Internetseite. Auch werde sie jetzt von ihren Arbeitskollegen gemieden. Die Frau habe aufgrund des Drucks ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen müssen, heißt es in dem Bericht. Der Wahrheitsgehalt des Artikels lässt sich schwerlich überprüfen, da man die namentlich nicht in Erscheinung getretene Veganerin nicht selbst fragen kann. Die Glaubwürdigkeit der Seite mimikama.at muss man wohl nicht allzu hoch veranschlagen, schließlich heißt es dort auch, dass “einige Jagdverbände es auf die Frau abgesehen haben” sollen…

Hinter der Seite steht nach eigenem Bekunden ein eingetragener Verein, der sich „Mimikama – Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch“ nennt und eine “internationale Koordinationsstelle zur Bekämpfung von Internetmissbrauch und zentrale Anlaufstelle für Internetuser, die verdächtige Internetinhalte melden möchten” darstellen möchte. Dann sollten die Vereinsmedien vielleicht am besten bei sich selbst anfangen, und wilde Geschichten wie die von den “Jagdverbänden, die hinter Veganerinnen her sein sollen”, nicht ungeprüft in die Welt hinausblahen. SE

 

2 Gedanken zu „Limburger Glockenspiel: Alles nur ein Scherz?

  1. K.W.

    Haben evtl. die Veganer nicht selbst die Meldung ” das einige Jagdverbände es auf die Frau abgesehen haben” in die Welt gesetzt? Ich glaube kaum, dass ein Jagdverband so etwas macht, denn gerade diese Verbände legen einen Wert auf sachliche Kommentare oder Berichte. Zudem hat sich in dem geschilderten Fall der Bürgermeister lächerlich gemacht.

    Antworten
  2. Grimbart

    Ist der Jawinaredaktion eigentlich aufgefallen, dass der Blog von einem Tierrechtsaktivisten geschrieben wird? Was soll man da erwarten?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.