Kennen Sie das auch?

Den Tiefkühler voll mit herrlichem, selbst erlegtem Bio-Wildfleisch… … Und man will mal wieder was ganz Einfaches, “Normales” essen, kein Wildschweinbraten mit Klössen, Hirschgulasch aus der Schulter, Damwildfilet auf dem Kugelgrill oder den X-ten Rehrücken zartrosa mit Preiselbeeren… Fleisch aus Massentierhaltung will man aber auch nicht!

Hier ein 1. Lösungsvorschlag (für 4 Personen):

Man nehme 600 Gramm ausgelösten Wildschweinrücken, den in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden

P1010124

Fotos: MM

diese mit einem Fleischhammer flach klopfen (natürlich quer zur Faser),

P1010123

dann die Schnitzelchen in einer Tunke aus Ei, Salz und Pfeffer wenden,

P1010128

danach in Semmelmehl.

P1010130

Schnitzel in einer Pfanne mit heissem Rapsöl bei voller Pulle ca. 100 Sekunden von jeder Seite braten….

P1010138

…fertig:

P1010140

Zeitaufwand ca. 20 Minuten.

In dem Fall gibt’s dazu gedünstete Möhren und Kartoffelpüree,

P1010143

alle andere Kreationen sind selbstverständlich auch denkbar.

Empfehlung: einfach mal Salz und Pfeffer weglassen… Schmeckt auch hervorragend.

Benötigte Zutaten: Wildschweinrücken, Ei, Semmelmehl, Rapsöl

Benötigte Geräte: Scharfes Messer, Fleischklopfer (Flaschenboden tut es auch), Bratpfanne, Brett

Rezept, Text und Bilder: MM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.