Kahles bringt Ferngläser mit integriertem Entfernungsmesser

Mit dem neuen Helia Rangefinder (RF) präsentiert Kahles erstmalig Ferngläser mit integriertem Entfernungsmesser. Die neuen Kahles Rangefinder sind in 8×42 oder 10×42 lieferbar und können Entfernungen bis zu 1500 Meter messen. Die Bedienung ist einfach und intuitiv, zusätzlich zur Einzel-Entfernungsmessung kann der schnelle Scan-Modus verwendet werden, der ein kontinuierliches Messen auf sich bewegende Ziele ermöglicht. Um präzise Treffer bei Winkelschüssen zu landen, kann neben der Standard-Entfernungsmessung, die noch genauere EAC-Funktion (Enhanced Angle Compensation) – basierend auf der klassischen Rifleman’s Rule – berechnet und angezeigt werden. Während bei der Rifleman’s Rule lediglich die rein mathematische ebenengleiche Distanz ermittelt wird, stellt die EAC-Funktion eine ballistisch relevantere Basis bereit.

Das hochwertige OLED-Display, mit fünf manuell – und ohne extra Menüzugriff – einfach einstellbaren Beleuchtungsstufen, ermöglicht eine schnelle Anpassung des Displays an die gegebenen Lichtverhältnisse (verhindert ungewolltes/automatisches Umstellen). Die verwendete Linsentechnologie der Helia Rangefinder Ferngläser sorgt laut Hersteller für helle Abbildungen mit hoher Detailschärfe und natürlichem Kontrast.

Originell ist das Zubehör aus hochwertigen, geräuschlosen Naturmaterialien der Manufaktur Waldkauz, bestehend aus handgefertigtem Leder-Wollfilz-Riemen und einer Futteral-Fernglasschutz-Kombination aus braunem Gebirgsloden.

Die neuen Kahles Rangefinder Ferngläser sind für jeweils etwa  1500,- Euro ab Januar im Fachhandel erhältlich. PM

Ein Gedanke zu „Kahles bringt Ferngläser mit integriertem Entfernungsmesser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.