Jagdunfall in der Slowakei: Jäger erschießt anderen Jäger – ohne es zu bemerken

Als der Leichnam eines als vermisst gemeldeten Jägers in der Nähe der slowakischen Stadt Prešov gefunden wurde, lag neben dem Toten seine Jagdwaffe. Der 37-jährige war an einer Schussverletzung gestorben. Während die Umstände auf eine Selbsttötung oder einen Unfall mit der eigenen Waffe hindeuteten, ergab die Obduktion etwas anderes: Der Mann war durch ein Geschoss aus einer anderen Jagdwaffe getötet worden. Der Unglücksschütze soll Medienberichten zufolge gar nicht bemerkt haben, dass er versehentlich einen Mitjäger erschossen hat. Erst durch die nach dem Leichenfund ausgeschriebene Fahndung kam die Polizei auf die Spur des Täters. Diesem droht nun eine mehrjährige Gefängnisstrafe. SE

Beitragsbild: Jagahuat (Symbolbild). Foto: SE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.