Jäger überfallen: Kripo fahndet bei “Aktenzeichen XY” nach Tätern

In der Nacht zu Montag, dem 24. August 2015, gegen 00.30 Uhr, drangen zwei bislang noch unbekannte Täter in ein freistehendes Einfamilienhaus im Raum Hilchenbach ein. Die maskierten Täter bedrohten den anwesenden Wohnungsinhaber, einen 65-jährigen passionierten Jäger, mit einem Messer und raubten unter anderem Bargeld, Uhren, ein Handy sowie zwei unbrauchbar gemachte Langwaffen. Die beiden Männer werden wie folgt beschrieben: circa 1.85 Meter groß, schwarz gekleidet, mit Strümpfen maskiert, trugen Handschuhe, einer der Täter sprach akzentfreies Deutsch. Beide führten Taschenlampen mit sich.

Das Opfer wurde bei dem Überfall leicht verletzt. Trotz sehr intensiver Ermittlungen des Kreuztaler Kriminalkommissariats konnten die beiden Tatverdächtigen bislang noch nicht ermittelt werden. Am Mittwoch, dem 08.06.2016, war der die Ermittlungen leitende Kriminalbeamte, Kriminalhauptkommissar Rainer Euler, zu Gast bei Rudi Cerne in “Aktenzeichen XY…ungelöst”. In der Sendung wurde das zugrundeliegende Tatgeschehen filmisch rekonstruiert, und es wurden Bilder des von den Tätern erbeuteten Diebesgutes gezeigt. Demnach haben die Täter dem Jäger mit einem Rasiermesser einen Schnitt im Gesicht zugefügt, um ihn unter Druck zu setzen. Das Opfer führte die Räuber zu einem ausrangierten Waffenschrank, in dem er zwei mit Bauschaum unbrauchbar gemachte Waffen, Geld und einige Uhren aufbewahrte. Dass er noch weitere Jagdwaffen besitzt verschwieg der Mann, um zu verhindern, dass die Kriminellen in den Besitz scharfer Waffen und Munition gelangen. Die Polizei fahndet nach den entwendeten Gegenständen:

Die Bilder zeigen drei entwendete Uhren, darunter zwei hochwertige Markenprodukte (eine Breitling Chronospace mit blauem Zifferblatt sowie eine Glashütte Pano Matic Date) sowie eine Uhr der Marke Kitzbühel, die eher als Massenware bezeichnet werden kann (Wert von ca. 200 EUR.) Hingegen haben die Breitling und die Glashütte zusammen einen Wert von über 15 000 EUR. Die Uhren wurden ohne die dazugehörigen Papiere und Aufbewahrungsboxen entwendet.

Gestohlen: PanoMaticDate. Quelle: Polizei

Uhr der Marke “Kitzbühel”. Quelle: Polizei

Breitling Chronospace. Quelle: Polizei

aktenzeichenxy_entwendeteskleinkalibergewehrdermarkevoerer

Voere KK mit ausgeschäumtem Lauf. Quelle: Polizei

Bei den beiden entwendeten Langwaffen (einer Bockdoppelflinte Brünner und einem Kleinkalibergewehr Voerer)handelt es sich um Waffen, die der Geschädigte einige Zeit vor dem Überfall mit Bauschaum unbrauchbar gemacht hatte. Bei den Bildern handelt es sich um Vergleichswaffen, nicht um Originalfotos der entwendeten Waffen.

Das Kreuztaler Kriminalkommissariat wendet sich jetzt mit folgenden Fragen an die Öffentlichkeit:

1.) Wo wurden diese Uhren ohne Papiere und Aufbewahrungsboxen zum Kauf angeboten?

2.) Wo wurden die mit Bauschaum verunreinigten Waffen zum Kauf oder zur Reparatur angeboten?

3.) Wer kann der Polizei im Zusammenhang mit dem Raubüberfall mit sonstigen sachdienlichen Hinweisen weiterhelfen?

Hinweise bitte an die Polizei in Kreuztal unter 02732-909-0. PM Polizei/SE

Beitragsbild: Brünner Bockbüchsflinte, Läufe mit Bauschaum unbrauchbar gemacht. Quelle: Polizei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.