Jäger erschiesst Nebenbuhler und sich selbst

In Ingeln-Oesselse, einem Ortsteil von Laatzen bei Hannover (Niedersachsen) hat ein 55 Jahre alter Jäger Montag Nacht seinen 50-jährigen Nebenbuhler erschossen und dann sich selbst gerichtet. Die beiden Männer wohnten, wie die Bild-Zeitung berichtet, im selben Haus. Der 55-jährige hatte dem jüngeren demnach die Dachwohnung des Hauses vermietet, in dem der Weidmann mit seiner Freundin wohnte. Diese sei ausgezogen, weil es zu Eifersüchteleien kam. Gegen ein Uhr nachts soll der Hannoverschen Allgemeinen (HAZ) zufolge ein Bekannter des Jägers einen Notruf abgesetzt haben, in dem er die Polizei informierte, dass dieser den Mord an seinem Nebenbuhler gestanden und angekündigt habe, sich umzubringen. Die Polizei fand in dem Haus die Leiche des Mieters. Der sterblichen Überreste des Vermieters wurden in einem 20 Kilometer entfernten Waldstück entdeckt. SE

Beitragsbild: Bildschirmfoto der Headline des Bild-Berichts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.