IWA 2020 wegen Corona abgesagt/verschoben

Nach bislang unbestätigten Informationen von JAWINA wird die Waffenmesse IWA Outdoor Classics 2020 wegen des grassierenden Corona-Virus’ abgesagt bzw. verschoben. Ein Sprecher der NürnbergMesse war auf Anfrage von JAWINA weder bereit, die Meldung zu bestätigen oder zu dementieren.

Auf der Internetseite des Verbands deutscher Büchsenmacher (VDB) findet sich jedoch der Hinweis, dass die “NürnbergMesse GmbH […] den VDB am Donnerstag, 27. Februar 2020 um 13:04 Uhr informiert, dass die IWA OutdoorClassics 2020 auf ein noch konkret festzulegendes Datum in 2020 verschoben wird.”

Weiter heißt es auf der VDB-Seite:

“Den Ausschlag für diese Entscheidung habe laut Veranstalter die gestrige Aussage des Gesundheitsministers Spahn gegeben, dass eine weitere Dynamik im Kontext des Corona-Virus eingetreten sei. Diese Dynamik hat nicht nur für Deutschland, sondern für die Aussteller und Besucher der IWA OutdoorClassics weltweit Bedeutung.

Aufgrund der Kurzfristigkeit der Entscheidung wird die NürnbergMesse GmbH erst in den kommenden Tagen darüber informieren können, zu welchem Zeitpunkt der Ausweichtermin geplant ist und wie mit Standflächen, Eintrittskarten, etc. verfahren werden wird.”

Update: Inzwischen findet sich auf der IWA-Seite eine Bestätigung, dass die Messe verschoben wurde. red.

Beitragsbild: Messe IWA (Archivbild)

Die Red. dankt für die Hinweise!

Ein Gedanke zu „IWA 2020 wegen Corona abgesagt/verschoben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.