IWA 2018: Prechtl – ein wahres Meisterstück

Das sagt viel aus über das Niveau, das bei dem renommierten Büchsenmacher Gottfried Prechtl herrscht: Dessen Azubi Klaus Wanitschek hat als Meisterstück die Blockbüchse Katharina von Grund auf bis zur Serienreife konzipiert: “Entwicklung, Konstruktion, Zeichnungen, Fräsprogramme – von der Idee bis zur Serienreife”, berichtet Wanitschek stolz. Die mit Handspannung ausgestattete und wahlweise mit Rückstecker oder Direktabzug ausgestattete Katharina ist in Kalibern von .17 HMR bis 9.3 x 62 erhältlich und kostet ab 7500 Euro aufwärts. Katharina (er habe halt nach einem schönen Namen gesucht, erklärt Wanitschek), ist äußerst führig: Waffengewicht ab 1,95 Kilogramm, Waffenlänge ab 85 Zentimeter (!). Im November 2017 hat Wanitschek erfolgreich die Meisterprüfung für das Büchsenmacherhandwerk abgelegt, im März 2018 werden die bis zur Serienreife entwickelten Modelle seiner Blockbüchse auf der IWA vorgestellt. Respekt! SE

Mehr Bilder:

 

Führig und schön: Blockbüchse Katharina. Fotos. SE

Handspannung. Dieses Modell hat Wanitschek für seinen Vater gebaut. Foto: SE

Er habe einen schönen Namen gesucht, sagt Wanitschek.

Gediegen und präzise: Ein modifiziertes 98er-System von Prechtl: System nicht ausgefräst, dafür gibt es ein Fenster für den Patronenauswurf, auf der Unterseite ein Magazin. Durch diese Maßnahmen sind Stabilität und Präzisionspotenzial des Systems deutlich erhöht.

Massiv: Scharfschützengewehr auf Basis eines Prechtl-Systems. Fotos: SE

 

Beitragsbild: Meister Wanitschek mit seiner Blockbüchse Katharina. Foto: SE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.