IWA 2018: Meopta – das Chamäleon unter den Absehen

Eine sehr interessante Entwicklung stellt der tschechische Optikriese Meopta auf der IWA 2018 vor: Die neuen dichroitischen Absehen sind zum einen transparent, so dass das Ziel durch das Absehen hindurch zu sehen ist – und sie verändern ihre Farbe, je nach Helligkeit und Lichtbedingungen. Das sorg für stets optimalen Kontrast zum Beispiel bei Tag oder Nacht, im Wald oder bei Schnee. Das farbverhalten lässt sich nach den Bedürfnissen des Nutzers anpassen. Schon beim Blick durch die mit den neuen Absehen ausgestatteten Zielfernrohre am Messestand erahnt man das Potenzial dieser neuen, zum Patent angemeldeten Entwicklung. Gut möglich, dass hier tatsächlich eine “Revolution” in der Absehentechnologie zu vermelden ist.

Der Effekt der dichroitischen Absehen auf einer Werbetafel von Meopta. Foto: SE

Die dichroitischen Absehen lassen sich mit herkömmlichen Leuchtabsehen kombinieren. Der dichroitische Effekt verdankt sich hingegen der Beschaffenheit des Absehens und benötigt keine Energieversorgung. Die neuen Absehen sind noch nicht verfügbar, sie sollen frühestens Ende 2018 auf den Markt kommen. SE

Mehr zur IWA 2018 auf Twitter unter dem Hashtag #iwashow

Beitragsbild: Zielfernrohr-Prototypen mit den neuen dichroitischen Absehen von Meopta. Foto: SE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.