IWA 2017 – Ziemlich scharf: Bark River Knives

In Amerika renommiert, bei uns (fast) nur Eingeweihten ein Begriff: Die Messer von Bark River Knives sind ein echter Geheimtipp. Das Familienunternehmen aus Escanaba im US-Bundesstaat Michigan ist ein Familienbetrieb und setzt auf eine Kombination moderner Fertigungsmethoden und Materialien und Handarbeit. Alle Messer werden von Hand geschliffen und poliert. Es gibt 260 Griffmaterialien und damit zahlreiche Möglichkeiten der Individualisierung eines Bark River Messers. Die Kinder der Bark-River-Gründer Mike & Lesley Stewart, Jacquelyn (Jackie) and James Stewart, erläutern in diesem Video die Firmenphilosophie für uns. SE

Mehr Bilder und Informationen:

DSC_0357

Schnörkelloser Klassiker: Das Bravo (hier ein Bravo 1 LT) ist ein in vielen Variationen erhältlicher Grundpfeiler des Bark River Knives-Programms. Es wurde nach den Vorgaben des U.S. Marine Corps als universelles Survivalmesser entwickelt. Zum Vorbild diente das Gameskeeper-Jagdmesser des Unternehmens. Foto: SE

DSC_0360

Das Bravo 1 LT besteht aus dem pulvermetallurgischen Hochleistungsstahl CPM 3V, es ist auch eine Version aus dem ebenfalls extrem schnitthaltigen und rostträgen S35VN erhältlich. Foto: SE

www.barkriverknives.com

Deutscher Importeur: www.klingenwelt.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.