IWA 2016: VRTBR – wetterfest

Einen überzeugenden Weg, ihr Vertrauen in die Qualitäten ihrer Jagdbekleidung zu demonstrieren, hat das Team des jungen norwegischen Unternehmens Vertebrae mit Sitz in Bergen gefunden: Die waren nämlich der einzige Aussteller, der bei feuchtkaltem Märzwetter in einem Zelt auf einer Rasenfläche zwischen den Messehallen campierten.

DSC_0166

In dem Zelt war ein norwegisches Jagdcamp inkl. Lagerfeuer aufgebaut. Die Jagdkleidung von Vertebrae kombiniert Schnitte und Looks traditioneller Kleidungsstücke der Lappen, Samen und Inuit mit High-Tech-Materialien.

DSC_0174

Diese lange Jacke lässt sich durch einen Reißverschluss an der Seite nach Bedarf enger oder weiter stellen. Fotos: SE

DSC_0171

Tradition trifft HighTech:

DSC_0172

Wasser perlt von dem Gewebe ab.

DSC_0177

Der Pelz an der Kapuze stammt aus zertifiziertem Fang. Wahlweise ist Kunstpelz erhältlich. Das Fell ist innen angebracht, die Außenseite der Kapuze schützt vor Regen, so dass der Pelz seine wärmende Funktion behält. Vertebrae-Designerin Malene Ulleriks Nielsen: “If it gets wet, it Looks like roadkill.”

www.vrtbr.com

3 Gedanken zu „IWA 2016: VRTBR – wetterfest

  1. Christian Nigl

    Werte Leser, servus Nordleute;

    Der Stand von VRTBR war der Einzige in Nürnberg, den ich gezielt zweimal besucht habe.

    Ein recht schneller, unaufdringlicher Kontakt (Hr. Christian S.-K.), der nach wenigen Sätzen durchaus kameradschaftlich wurde.
    Der vorgestellte, zweiteilige Jagdanzug beeindruckt zuerst durch einfache, klare Linien: die Herkunft des Designs ist klar Nordisch geprägt.
    Parka und Hose machten sofort einen vorzüglichen Eindruck, der sich mit jedem vorgezeigten Detail verfestigte.

    Neopren- dicht, aber leicht biegsam- wo es hingehört.
    Gut abgedeckte Reissverschlüsse.
    Seitentaschen mit Durchgriffen zur darunterliegenden Kleidungsschicht, wahlweise mit Druck- oder Magnetknöpfen.
    Der Fuchs ist leicht ab- und anzubringen, Witterung und Laune entscheiden.
    Leicht, leise, dicht und fest: Pirsch, Drückjagd, Bergjagd, Hundearbeit. Ansitz sowieso.

    Die Ausstrahlung des Anzuges zeigt dem Betrachter: Hier wurde mit Hirnschmalz und Herzblut gefertigt; Eine Arbeit, die gewürdigt werden darf.
    Ichselbst gedenke den VRTBR (heller Parka, dunkle Hose) im südlichen Bayrischen Wald zwischen bemoostem Granit und feuchten Fichten zu prüfen-
    dort wo ich schon MAUSER und ZEISS an die Grenzen brachte.

    Dank an Herrn Christian S.-K. und dem Herrn auf den Bildern -sein Name ist mir leider unbekannt- für die nette Präsentation.
    Personal Message follows.

    derTschud

    Antworten
  2. Daniel Petruška

    Pozdravujem Vás.Mam záujem o kúpu tohto plášťa/bundy/Pochádzam zo Slovenska.Máte niekde v blízkosti zastúpenie? Alebo mi prosím pošlite link na internetový obchod. Dakujem Dano

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.