Irland: Damhirsch rammt Triathleten

Ein Rudel Damwild hat beim Radrennen eines Triathlons in Dublin das Teilnehmerfeld durchquert. Einige Hirsche versuchten, über die Radfahrer hinüber zu springen. Dabei kollidierte ein Hirsch mit dem Teilnehmer Shane O’Reilly und brachte ihn zu Fall. Der Sportler zog sich bei dem Sturz einen Sprung im Helm, eine lädierte Schulter und Kopfschmerzen zu. Aber Triathleten sind tough: O’Reilly rappelte sich auf, stieg wieder aufs Rad und beendete den Triathlon in einer Zeit von zwei Stunden und 25 Minuten, wie die BBC berichtet, auf deren Internetseite es auch ein Foto des Vorfalls zu sehen gibt. “Der Helm hat mich gerettet”, sagte O’Reilly der BBC.

Im gut 800 Hektar großen Phoenix Park in Dublin lebt ein etwa 500 Stück starkes Rudel Damwild. Der Hirsch hat den Vorfall unbeschadet überstanden. SE

Beitragsbild: Unangenehmer Unfallgegner: Damhirsch. (Foto: SE)

Die Redaktion dankt JAWINA-Leserin JC für den Hinweis!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.