GSO: Neue Doppelspitze in der Geschäftsführung

Das Personalkarussel in der Optikbranche dreht sich munter weiter: Bei der German Sports Optics (GSO) wechselt die Geschäftsführung. Zwei erfahrene Profis aus der Optikbranche steigen in die Geschäftsführung von GSO ein: Ab sofort wird Dr. Nicolas Benoit (39) den Bereich Product Development & Research verantworten. Der gebürtige Franzose promovierte an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena und war danach zehn Jahre lang für Carl Zeiss Sport Optics GmbH tätig, zuletzt in der Produktentwicklung.

Verstärkung erhält Benoit ab Juni 2018 von Christian Rinker (47), der bisher bei Leica Camera AG die Bereiche Montage/Produktion, Customer Care und zuletzt das Quality Management als Bereichsleiter verantwortete. Mit der Ernennung von Rinker baut GSO seine Produktionskompetenz aus.

Der scheidende Geschäftsführer Thorsten Kortemeier (51) hat das Unternehmen seit 2013 geleitet. In dieser Zeit entwickelte sich GSO zu einem innovativen Think Tank in der Optikindustrie, der sowohl für die Unternehmen der L&O Hunting Group als auch für Drittunternehmen erfolgreich tätig ist. Die Geschäftsführung der L&O Hunting Group dankt Thorsten Kortemeier für seinen Einsatz und sein Engagement, mit dem er das Unternehmen in der Aufbauphase maßgeblich prägte. PM

Beitragsbild: Die neuen in der GSO-Geschäftsführung. Quelle: GSO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.