Grüne wollen Einfuhr von Jagdtrophäen “grundsätzlich” verbieten

“Richtig glücklich ist ein Grüner erst, wenn er anderen etwas verbieten kann” Wiglaf Droste

Die Grünen wollen die Einfuhr von Jagdtrophäen grundsätzlich verbieten. Das berichtet die Tageszeitung “Die Welt”. Die artenschutzpolitische Sprecherin der Grünen, Steffi Lemke, erklärte dem Bericht der Welt zufolge, es “sei völlig absurd, dass ganz legal jede Menge Jagdtrophäen von streng geschützten Tieren nach Deutschland eingeführt werden dürfen.” Deutschland und die Europäische Union sollten diese Praxis endlich stoppen, es bestehe “dringender Handlungsbedarf.”

Man kann zur Großwild- und Trophäenjagd stehen, wie man will, ganz so bequem und einfach mit dem Jäger als Buhmann, wie Frau Lemke sich das vorstellt, ist es dann doch nicht. Verdienstvollerweise weist Redakteurin Claudia Ehrenstein in ihrem Artikel darauf hin, dass die Trophäenjagd durchaus einen Beitrag zum Artenschutz leisten kann.

“Wenn Cem Özdemir sagt, die Grünen müßten als die Partei der Freiheit gelten, dann ist das doch so, als würde Gregor Gysi sagen, die Linkspartei muß als Partei des Großkapitals wahrgenommen werden.” Alexander Dobrindt

“Entscheidend sei ein vernünftiges Wildtiermanagement, das genau festlegt, wie viele Tiere abgeschossen werden dürfen, ohne den Bestand zu gefährden”, heißt es in der Welt. Die Zeitung führt das Beispiel der Markhor-Schraubenziege an, deren Bestände sich gerade aufgrund einer nachhaltigen – und hoch profitablen – Bejagung wieder erholt haben. Die Einnahmen aus Jagdlizenzen können etwa dazu dienen, Ranger zu finanzieren, die Wilderer bekämpfen, von Dienstleistungen für Jagd und Jäger profitieren Ortsansässige, wodurch Wildtiere, die ohne dies oftmals als bloße Schädlinge angesehen werden, einen Wert als Einnahmequelle erhalten. Und das trägt, so traurig es sein mag, entscheidend zu deren Überleben bei. SE

Beitragsbild: Headline des zitierten Beitrags in der Welt.

 

Ein Gedanke zu „Grüne wollen Einfuhr von Jagdtrophäen “grundsätzlich” verbieten

  1. NP

    Die Grünen sind und bleiben eine Verbotspartei und sind erst so richtig glücklich, wenn ihnen das auch gelungen ist. Was wollten und was haben sie schon so alles verboten, nachdem sie an einer Regierungsbildung in den Ländern beteiligt waren? Aber was wollten sie auch schon so alles erlauben? Die Antworten sollten doch tatsächlich einmal aufgelistet werden. Bürger sei wachsam, denn wir brauchen eine solche Politik nicht!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.