Extravagante Raupe – und wie man sie bestimmt

Wir Jäger werden ja gern mal gefragt, was für ein Vogel/Tier/Fisch/Baum/Schmetterling das ist, der da zu sehen oder zu hören ist. Nicht ohne einen gewissen Stolz können wir oft die richtige Antwort geben – schließlich hat man sich mit dergleichen Fragen beim Lernen für die Jägerprüfung ausgiebig abgequält. Oft weiß man es aber auch nicht – zu vielfältig ist, was da kreucht und fleucht. Häufig geht es einem ja selber so, dass man beim Ansitz oder einem Pirschgang einen Vogelruf oder sonst eine Tierstimme hört, eine auffällige Pflanze bemerkt oder auch ein Tier durch das Fernglas beobachten kann, die einem ganz unbekannt sind. So ging es mir mit der extravaganten, ja punkigen Raupe, die mir bei einem Spaziergang begegnete. Großer Vorteil an Raupen: Sie sind so langsam, dass man in Ruhe ein Foto oder auch ein Video aufnehmen kann, so dass man sich die Details des Erscheinungsbilds später leicht wieder vergegenwärtigen kann. Dann habe ich bei Google “Raupe orange Haare weiße Punkte” eingegeben…

Raupe der Ahorneule. Foto: SE

Mit dieser Suchanfrage landet man gleich auf der hervorragenden Internetseite www.schmetterling-raupe.de. Die Seite, die, was Design und Navigation betrifft, zwar an die Internet-Steinzeit erinnert, bietet umfangreiche Informationen zu Schmetterlingen und Raupen und ist für die Bestimmung ein geniales, liebevoll gemachtes  Werkzeug. Gleich der zweite Googletreffer auf die obige Suchanfrage ist die Unterseite “Raupen im Monat August” – wie passend, denn es ist August. Einmal die Seite heruntergescrollt: Da ist sie schon: Es handelt sich um die Raupe der Ahorneule, eines bemerkenswert unauffälligen Nachtfalters. Auf Schmetterling-raupe.de gibt es zur Ahorneule eine Reihe sehr guter Bilder zu sehen, die den Falter in allen Entwicklungsstadien zeigen, dazu ein paar Informationen zu seiner Lebensweise in tabellarischer Kürze. Wirklich eine tolle, informative Seite zum Thema Raupen & Schmetterlinge. SE

Video: Handy-Video der Ahorneulen-Raupe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.