Dr. Volker Böhning als neuer DJV-Präsident vorgeschlagen

Das DJV-Präsidium hat heute einstimmig Dr. Volker Böhning zur Wahl als Nachfolger von Hartwig Fischer vorgeschlagen. Zur Wiederwahl als Schatzmeister wurde Kurt Alexander Michael empfohlen. Vier Landespräsidenten kandidieren für das Amt eines Vizepräsidenten.

Die Mitglieder des DJV-Präsidiums haben heute Dr. Volker Böhning (LJV Mecklenburg-Vorpommern) einstimmig vorgeschlagen für die Wahl zum DJV-Präsidenten auf dem kommenden Bundesjägertag. Der amtierende Schatzmeister Kurt Alexander Michael wurde einstimmig zur Wiederwahl vorgeschlagen. Damit folgte das DJV-Präsidium den Empfehlungen der Findungskommission unter der Leitung von Präsident Hartwig Fischer. Dieser verzichtet aus gesundheitlichen Gründen 2019 auf eine Kandidatur für weitere vier Jahre.

Für die laut Satzung zu wählenden bis zu vier Ämter eines DJV-Vizepräsidenten kandidieren:

Helmut Dammann-Tamke (LJN Niedersachsen)
Wolfgang Heins (LJV Schleswig-Holstein)
Ralph Müller-Schallenberg (LJV Nordrhein-Westfalen)
Dr. Dirk Wellershoff (LJV Brandenburg)

Die Delegierten aus den 15 Landesjagdverbänden unter dem Dach des DJV wählen das gesamte geschäftsführende DJV-Präsidium am 7. Juni 2019 in Berlin. PM DJV

Beitragsbild: Dr. Volker Böhning wurde einstimmig vom DJV-Präsidium als Nachfolger von Hartwig Fischer vorgeschlagen. Quelle: FACE/DJV

2 Gedanken zu „Dr. Volker Böhning als neuer DJV-Präsident vorgeschlagen

  1. Wille W.

    Er kriegt doch schon in MV nichts gebacken. Er redet schon seit Jahren davon als Präsi im LJV aufzuhören. Dann lässt er sich in FACE wählen und nun auch noch im DJV. Aber leider ist das heute gängige Praxis. Weil sich nichts Besseres findet, muss man sich mit dem zufrieden geben, was da ist.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.