DJV verurteilt Kirchenschändung

Der Deutsche Jagdverband (DJV) hat auf der Facebook-Seite des Verbandes einen Link auf den gestrigen Jawina-Bericht über eine Kirchenschändung militanter Jagdgegner gepostet. Vor einer Hubertusmesse war die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende St. Peter und Paul Kirche mit Parolen und Farben beschmiert sowie das Türschloss beschädigt worden. Der DJV verurteilt “diese neue Stufe des Extremismus” und ruft Kritiker der Jagd zu einer sachlichen und vernünftigen Diskussion auf. Ideologisch motivierte Beschädigung von jahrhundertealten Kulturschätzen könne nicht hingenommen werden, so der DJV auf Facebook.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.