Deutscher Jagdrechtstag 2014: Zwangsmitgliedschaft in der Berufsgenossenschaft abschaffen

Wildkameras nach Ansicht der Jagdjuristen datenschutzrechtlich zulässig.

Der Deutsche Jagdrechtstag (DJRT) hat sich bei seiner diesjährigen Zusammenkunft dafür ausgesprochen, die Zwangsmitgliedschaft von Revierpächtern in der landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft abzuschaffen. Das “System der berufsgenossenschaftlichen Zwangsversicherung für die Risikogruppe Jagdunternehmen sei überholt, ineffizient und willkürlich. Der Jagdausübungsberechtigte, der nicht Inhaber eines jagd- oder forstwirtschaftlichen Betriebs ist, erfülle unter keinem rechtlichen Aspekt den Begriff des Unternehmers”, heißt es in den Empfehlungen der Jagdjuristen an den Gesetzgeber weiter.

Wildkameras sind nach Auffassung des DJRT datenschutzrechtlich zulässig, weil die jagdliche Verwendung der Kameras nicht auf die Beschaffung personenbezogener Daten gerichtet ist.

Mit Sorge betrachtet der DJRT die Praxis der Behörden und Gerichte, schon geringste Delikte zum Anlass zu nehmen, die waffenrechtliche Zuverlässigkeit zu verneinen, was in der Regel den Verlust von WBK und Jagdschein für mehrere Jahre bedeute. Die Verhältnismäßigkeit sei hier nicht mehr gewahrt. Der legale Waffenbesitz stelle keine Gefahr für die innere Sicherheit dar. SE

Beitragsbild; Bildschirmfoto der Homepage des DJRT, Copyright: DJRT.

Ein Gedanke zu „Deutscher Jagdrechtstag 2014: Zwangsmitgliedschaft in der Berufsgenossenschaft abschaffen

  1. Andreas Wrobbel

    Es sind diesselben Kräfte die eine Sexualrechtsreform in unseren Schulen befördern, die Genderideologie voranbringen, Cannabiskonsum legalisieren wollen, die pädophil beeinflusste Vergangenheit nicht aufarbeiten, die sich nun mit den Jägern, Sportschützen befassen. Unsere Gesellschaft wird tüchtig duchgerüttelt. Für die Jagd bedeutet das die Zeichen der Zeit zu erkennen. Wir dürfen unsere Posten nicht freiwillig aufgeben, es geht um mehr als den Erhalt der Jagd. Es geht um den Erhalt traditioneller Lebenskultur.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.