Das Buch zur Sau

Jawina-Lesern ist Prof. Dr. Hans-Dieter Pfannenstiel als kein Blatt vor den Mund nehmender Autor von Beiträgen und Kommentaren bekannt. Jetzt hat Prof. Pfannenstiel ein Buch über seine Lieblingswildart geschrieben: Das Schwarzwild. Der Untertitel des Werks: “Biologie und Bejagung – ein Leitfaden für die Praxis”, bringt ziemlich gut auf den Punkt, worum es in dem Buch geht: Hier wird anschaulich und verständlich, aber fundiert und auf der Grundlage aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse die Biologie der Sauen geschildert. Dabei kommt der jagdliche Bezug in keinem Kapitel zu kurz.

Prof. Pfannenstiel war 30 Jahr lang Professor für Zoologie an der Freien Universität Berlin, die Beschäftigung mit Telemetrie von Dam- und Schwarzwild war Teil seines Berufslebens, er war u.a.  Mitglied im Schalenwildausschuss des LJV Brandenburg und jagt seit vielen Jahren mit Hingabe auf Sauen. Er ist also ein echter Experte, und kein selbst ernannter, wie so viele andere. Das merkt man seinem Buch auch an.

Ob es um die Anatomie oder um die Sinnesleistungen geht – Prof. Pfannenstiel erklärt stets, was das für die Bejagung bedeutet. Was Pfannenstiel zum Bachenabschuss oder zur Bejagung von Frischlingen sagt, wird einigen Traditionalisten vermutlich den Saubart vom Hut fliegen lassen. Aber der Wissenschaftler kann seine Positionen sehr gut begründen. Dass explodierende Sauenbestände und untragbare Wildschäden in vielen Feldrevieren eine deutliche jagdliche Antwort verlangen, dürfte unbestritten sein.

Prof. Dr. Hans-Dieter Pfannenstiels “Schwarzwild” ist nicht nur ein empfehlenswertes Lehrbuch für Jungjäger, es ist allen Weidmännern zu empfehlen, die ihr Wissen über unsere spannendste Wildart auf den neuesten Stand bringen wollen.

144 Seiten, 26,99 EUR, 104 Farbfotos, 11 Farbzeichnungen, laminierter Pappband, 252 x 177 mm (LxB), 1. Auflage 2014, ISBN: 978-3-440-14484-8, Kosmos Verlag Stuttgart

 

Ein Gedanke zu „Das Buch zur Sau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.