Damit die Sau nicht Au macht

Immer wieder kursieren in den einschlägigen Portalen Bilder von Jägern, die durch Schwarzkittel übel zugerichtet wurden. Ohne Zweifel: Für alle die durchgehen, nachsuchen oder Hunde führen – die eine kranke und schlecht gelaunte Sau stellen und Unterstützung vom Hundeführer einfordern – ist eine Sauenschutz- oder Nachsuchenhose ein Muss. Aber welche? Inzwischen ist eine ganze Reihe von Anbietern mit entsprechenden Produkten auf dem Markt. Sehr überzeugend finden wir die Nachsuchenhose “Sau-Protect-Profi” von Aduro – vor allem deshalb, weil der Hersteller jeder Hose ein Prüfprotokoll des Instituts für Textil- und Verfahrenstechnik (ITV) über eine erfolgreiche “Durchstoßprüfung für Fechtbekleidung nach DIN EN 13567” beilegt. Die Sauenschutzhose hat damit lt. Hersteller bewiesen, dass sie einer Durchstoßkraft von 800 Newton standhält.

Pruefprotokoll2 001_klein

Das der “Sau-Protect-Profi” beiliegende Prüfprotokoll des Instituts für Textil- und Verfahrenstechnik über eine erfolgreich bestandene Durchstoßprüfung für Fechtkleidung.

Eine weitere, der Sauenschutzhose beigefügte Grafik illustriert das gute Abschneiden des Modells bei einer Sauen-Attacke-Simulation. Diese Ergebnisse sind bei Vorversuchen eines Testinstituts für die Entwicklung eines speziellen Testverfahrens für Nachsuchenhosen erzielt worden. Die zwei geprüften Modelle von Aduro (Aduro grau und Aduro kariert) waren die einzigen Testkandidaten, die bei beiden Versuchsreihen – einmal malträtierte der Modell-Keilerzahn das Gewebe ohne, einmal mit 30 Grad Neigung – ohne Durchdringung bestand. Es gibt bei der Aduro Sauenschutzhose keine ungeschützten Bereiche etwa wie bei anderen Modellen, bei denen z.B. die Rückseite der Oberschenkel und das Gesäß ohne Kevlar-Einlage auskommen müssen, die Aduro Sau-Protect-Profi bietet Rundum-Stichschutz.

Pruefprotokoll

“Aduro grau” und “Aduro kariert” ohne Durchdringungen.

Konrad Kreitmair, der Gründer von Aduro, ist selber Nachsuchenführer und züchtet Bayerische Gebirgsschweißhunde (BGS). In die neue Sau-Protect-Profi sind 20 Jahre eigene Nachsuchen-Erfahrung eingeflossen – und die seiner Kunden: Aduro ist seit zehn Jahren mit Sauenschutzhosen auf dem Markt, die aktuelle Hose stellt die vierte, von Grund auf überarbeitete Modellgeneration dar. Strömten die Vorläufermodelle mitunter noch den rauen Charme des Selbstgeschneiderten aus, so überzeugt die neue Nachsuchenhose nun auch mit zeitgemäßer, sehr ansehnlicher Optik. Viele durchdachte Details runden den guten Gesamteindruck ab: Besonders belastete Partien (Hintern und die Vorderseite der Oberschenkel bis unter das Knie) sind mit extrem abriebfestem Stoff gedoppelt. Der atmungsaktive Stoff ist mit einer schmutzabweisenden Nanoversiegelung des Schweizer Textil-Spezialisten Schöller ausgerüstet.

Hose_1_klein

Die Hosenbein gehen in integrierte Gamaschen über. Fotos: Hersteller

Die Hosenbeine gehen in integrierte Gamaschen aus Cordura nach Bundeswehr-Spezifikation über, ein Reißverschluss sorgt für bequemen Einstieg. Die robusten Taschen sind mit Reißverschlüssen verschließbar, zusätzlichen Stauraum bietet eine große Pattentasche mit Klettverschluss. Die breiten Gürtelschlaufen halten auch ein großes Abfangmesser und weiteres Nachsuchen-Gerödel am Gürtel aus. Für Traditionalisten gibt es Hosenträgerknöpfe.

Detailimage_2_klein

Vernünftige Taschen mit Reißverschlüssen. Fotos: Hersteller

Die – sehr groß ausfallende – Hose wiegt in Größe 50 inkl. Hosenträgern knapp zwei Kilogramm – das Gewicht merkt man schon, die Beweglichkeit ist aber gut. Es sollte klar sein, dass es wirksamen Stichschutz nicht in Kombination mit den Trageeigenschaften einer Schlafanzughose geben kann. Die Nachsuchenhose Sau-Protect-Profi wird laut Hersteller in Europa gefertigt und kostet ab Größe 46 339,- Euro, bis Größe 56 409,- Euro.

ns-hose-neu

Gelungene Optik: Nachsuchenhose “Sau-Protect-Profi” von Aduro. Foto: Hersteller

Wir werden die Aduro Nachsuchenhose im harten Praxiseinsatz testen und über Langzeit- und Nehmerqualitäten berichten. red.

Bezugsquelle: www.aduro.de oder www.nachsuche.com

3 Gedanken zu „Damit die Sau nicht Au macht

    1. admin Beitragsautor

      Den Frust verstehe ich, da selber Sondergrößentrager. Ich habe trotzdem gerade die Sauenschutzhose von Aduro gekauft, nachdem ich denen meine Maße geschickt hatte, und zwar in einer (perfekt sitzenden) Gr. 50, die mir sonst nie und nimmer passt, normalerweise brauche ich 102 oder 106. Also bei Bedarf und Interesse einfach mal mit dem Kreitmair reden. Gruß admin

      Antworten
  1. Joerg Kaufmann

    Eine super gelungene Hose.
    Ich trage die Hose seid September 2015 und habe den Kauf nicht bereut.
    Sie ist wirklich Dornendicht. Einziges Manko, es fehlen Gesäßtaschen.
    Ansonsten top und nur jedem Nachsuchenführer zu empfehlen…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.