Christoph Egert: Ehrenfanfare für Nachsuchen- und Stöberhunde

Einfach eine super Idee: Der JAWINA-Lesern schon als passionierter Jäger, Jagdhornbläser Nachsuchenführer und Öffentlichkeitsarbeiter in Sachen Jagd bekannte Christoph Egert hat eine “Ehrenfanfare für Nachsuchen- und Stöberhunde” komponiert. “Ich bin der Meinung, dass die Arbeit der Schweiß- und Nachsuchenführer auch durch Bläser gewürdigt werden sollte”, erklärt Egert dazu.

Hier kann man sich die Ehrenfanfare anhören:

Die Noten für Plesshörner in B stehen hier zum Download bereit, eine Version für Plesshörner und Parforcehörner in B kann man hier herunterladen. (Copyright jeweils: Christoph Egert).

JAWINA wünscht viel Spaß beim Üben! SE

Beitragsbild: Ehrenfanfare für Schweiß- und Nachsuchenführer von Christoph Egert (Screenshot, Ausschnitt)

8 Gedanken zu „Christoph Egert: Ehrenfanfare für Nachsuchen- und Stöberhunde

  1. Maik

    Der JAWINA-Lesern schon als passionierter Jäger, Jagdhornbläser Nachsuchenführer und Öffentlichkeitsarbeiter in Sachen Jagd bekannte Christoph Egert hat eine “Ehrenfanfare für Nachsuchen- und Stöberhunde” komponiert.

    Muss das nicht “Den JAWINA-Lesern” heißen…!

    Antworten
    1. admin Beitragsautor

      Nein. Das “der” bezieht sich auf “der bekannte Christoph Egert”. Der Dativ (Wem ist Christoph Egert bekannt? Den JAWINA-Lesern, drückt sich bereits in dem “n” von Lesern aus, der bestimmte Artikel (der den JAWINA-Lesern schon bekannte…) kann weggelassen werden. Immer gerne… SE

      Antworten
  2. Zündelnerlaubt

    .Der, die, das …. wieso, weshalb, warum….. der Herr Egert hat da auf jeden Fall eine großartige Idee gehabt

    Antworten
  3. mikka

    Danke für dieses wunderbare Stück! Gut gesetzt und bleibt gleich im Kopf. Glückwunsch und danke für die Öffentlichkeitsarbeit.

    Antworten
  4. RK

    Sehr ansprechend, gut gesetzt, Thematisch einerseits edel/majestätisch in den langsamen Passagen, die schnellen Passagen könnten die Hatz auf ein aufgemüdetes Stück symbolisieren. Gibt es schon einen Text dazu (zu anderen Jagdsignalen gibt es das ja)?

    Antworten
    1. Christoph Egert

      EInen Text gibt es nicht. Danach wurde ich schon gefragt. Aber ich habe mir die Fanfare genau so überlegt wie es RK beschrieben hat. Das freut mich natürlich! Ich meine es geht vielleicht auch ohne Text. Jeder der Erfahrung mit solchen Hunden hat entwickelt vielleicht eine Assoziation auf seine Erlebnisse. Das ist vielleicht besser als ein vorgegebener Text.
      Bei einem Todsignal erinnert sich der Schütze sicherlich an die jagdliche Situation und nicht an den Text des Signals. Ich glaube nicht das eine Fanfare einen Text haben soll.

      Antworten
      1. Jäger aus Walhall

        Mir macht der Text das Erlernen des Signals und das Blasen leichter.
        Macht aber nichts-irgendwann läuft mir ein Jagdwolf zu-dann betrifft mich das Signal sowieso nicht.

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.