Ausrüstung

Neuer Defender: Es ist ein SUV geworden

Maßlose Enttäuschung dürfte sich anlässlich der Vorstellung des neuen Defender 2020 unter eingefleischten Fans des Ur-Modells breitmachen: Die schlimmsten Befürchtungen scheinen sich zu bewahrheiten, der neue Defender ist ein SUV geworden. Ohne Leiterrahmen und mit Einzelradaufhängung, wie die Darstellung in dem Video befürchten lässt. Aerodynamisch rundgelutscht wie ein ausgespuckter Bonbon und alle anderen modernen Autos. Vollgestopft mit (Unterhaltungs-)Elektronik und überkomplexer Technik. Der sprichwörtliche Dorfschmied dürfte hier nun gar nichts mehr ausrichten können, und damit ist es mit der Expeditionstauglichkeit für Leute ohne Tross und unbegrenztes Budget wohl vorbei.

Weiterlesen

Ausprobiert: Hundeortung mit Apple – Tracker Hunter für iOS

Seit einiger Zeit ist die ursprünglich für das Nokia-Betriebssystem Symbian entwickelte und dann für Android-Geräte modifizierte App des finnischen Hundeortungs-Spezialisten Tracker auf für Apples iOS und damit für iPhone und iPad erhältlich. Wir haben uns die Apple-Version der Software in der Praxis angeschaut.

Die positive Überraschung gleich zu Anfang: Man muss sich nicht für Android oder iOS entscheiden – es ist möglich, die vorhandene Lizenz auf Apple- wie auf Android-Geräten zu verwenden, nur halt nicht gleichzeitig. Startet man die Tracker-App beispielsweise auf dem Android-Smartphone, während Tracker Hunter 4 auf dem iPhone läuft, so erhält man die Fehlermeldung, dass die Lizenz bereits verwendet wird. Nach dem Beenden der App auf der einen Plattform, kann es auf der jeweils anderen weitergehen.

Weiterlesen

Savage Arms wechselt den Besitzer

Das amerikanische Unternehmen Vista Outdoor, unter dessen Dach etliche namhafte Firmen aus dem Jagd- und Freizeitbereich versammelt sind, hat in einer Pressemitteilung den Verkauf des traditionsreichen Waffenherstellers Savage Arms verkündet. Käufer des Unternehmens ist eine Gruppe von Investoren unter Leitung des Savage-Geschäftsführers Al Kasper. Die Käufer zahlen Im Rahmen des Management-Buyouts einen Kaufpreis von insgesamt 170 Millionen US-Dollar. ATK, der Vorläufer von Vista Outdoor, hat Savage Arms im Jahr 2013 erworben. Savage, Bushnell, Federal und CCI Munition wurden zusammen mit Dutzenden anderer Outdoor-Marken 2015 in dem Unternehmen Vista Outdoor vereinigt. Der Verkauf von Savage ist Teil eines Restrukturierungs-Programms von Vista Outdoor mit dem Ziel, das Unternehmensportfolio zu straffen, Kosten zu senken, Schulden abzubauen und sich auf die Produktkategorien zu konzentrieren, bei denen das Unternehmen eine führende Stellung einnehmen könne.

Weiterlesen

Jagdhundeeinsatz auf Stöberjagden: Welche Rasse hat welche Jagdstrategie?

Sarah Isaak hat ihre Bachelorarbeit in Forstwissenschaft an der Georg-August-Universität Göttingen über die “Klassifizierung von Jagdhunderassen anhand des spezifischen Jagdverhaltens auf Bewegungsjagden” geschrieben. Im Interview mit JAWINA spricht sie über ihre Ergebnisse.

JAWINA: Du hast Deine Bachelorarbeit in Forstwirtschaft über den Einsatz von Jagdhunden auf Drückjagden geschrieben – wie bist Du auf die Idee gekommen?

Sarah Isaak: Nachdem ich das erste Mal den Tracker benutzte und den Track meines eigenen Hundes auslas, überlegte ich, ob dieses Bewegungsmuster eigentlich typisch für die Rasse meines Hundes ist. Ich sprach mit anderen Hundeführern, die ebenfalls ihre Hunde orten und es schien, als würden die verschiedenen Jagdhunderassen unterschiedliches Jagdverhalten und Bewegungsmuster zeigen.

Was genau war das Thema, wie lautete die Aufgabenstellung?

In meiner Abschlussarbeit versuchte ich Jagdhunderassen anhand des spezifischen Jagdverhaltens und Bewegungsmuster zu klassifizieren, sprich: Wie jagen und suchen die unterschiedlichen Hunde und kann ich anhand dessen die Rasse bestimmen? Oder anders ausgedrückt: Welche Rasse hat welche Jagdstrategie?

Weiterlesen

WTD: Gehörschutz auch bei Einsatz von Schalldämpfer angezeigt

Die Wehrtechnische Dienststelle für Waffen und Munition der Bundeswehr (WTD 91) hat im Rahmen der Amtshilfe für die Unfallversicherung Bund und Bahn (UVB) und die Sozialversicherung für Landwirtschaft Forsten und Gartenbau (SVLFG) Jagdwaffen mit und ohne Schalldämpfer vermessen. Für die Untersuchung wurden die Schallemissionen von Jagdwaffen in verschiedenen Kalibern und Lauflängen in unterschiedlichen Szenarien – Jagdkanzel, Drückjagdbock mit Dach und Drückjagdbock offen – vermessen. Der Schalldruck wurde dabei sowohl am Ohr des Schützen wie auch am Ohr einer Aufsichtsperson gemessen. Die Mittelwerte über sämtliche Ansitzsituationen ergaben am Ohr des Schützen ohne Schalldämpfer Spitzenschalldruckpegel zwischen 146,3 dB und 165,1 dB, am Ohr der Aufsicht (bzw. eines Sitznachbarn) zwischen 135,5 dB und 149,5 dB. Mit Schalldämpfer ergaben sich Werte zwischen immer noch 135,7 dB bis 148,3 dB am Ohr des Schützen und 135,5 dB und 149,5 dB am Ohr des Nachbarn.

Weiterlesen

Tracker Artemis – zukunftssichere Hundeortung

Der finnische Hundeortungsspezialist Tracker hat ein neues Hundeortungsgerät auf den Markt gebracht. Das Tracker Artemis “verbindet bewährte und fortschrittlichste Technologie”, heißt es in einer Pressemitteilung des Herstellers: So bietet das Artemis volle Unterstützung für 2G GSM-Netze, nutzt aber auch die neuen 4G (LTE)-basierten Netzwerke NB-IoT und LTE-CAT M1, mit denen die Ära des „Internets der Dinge“ (Internet-of-Things) eingeläutet wird. Die Technologie ermöglicht deutlich besseren Empfang bei geringerem Stromverbrauch. Damit ist technologische Zukunftssicherheit des Artemis garantiert, wenn die IoT- (4G) Netzwerke die herkömmlichen 2G- und 3G- Netzwerke ersetzen.

Zusätzlich hat Tracker mehrere konstruktive Verbesserungen vorgenommen: So ist das Artemis mit einer automatischen Over-The-Air aktualisierbaren Software ausgestattet, d. h., das Halsband aktualisiert sich automatisch, sobald ein Update verfügbar ist. Nutzer müssen sich nicht mehr um die Aktualisierung des Halsbands kümmern. Darüber hinaus verfügt das Tracker Artemis über einen völlig neuen, exakten Bell-Lautzähler, einen leistungsstarken Lautsprecher und helle, fernsteuerbare LED-Leuchten.

Weiterlesen

A-Tip: Neues Match-Geschoss von Hornady

Auf der IWA 2019 steckte Jason Hornady jedem Journalist, der den Hornady-Stand besuchte, ein Geschoss zu und raunte verschwörerisch ein Datum. Jetzt ist das Geheimnis um das neue Geschoss gelüftet. Mit dem A-Tip präsentiert Hornady ein Match-Geschoss, das hervorragende Präzision aus unterschiedlichen Patronenlagern und Läufen liefern soll. Um diese zu erreichen hat Hornady ein umfangreiches Maßnahmenpaket vom Design des Geschosses über den Herstellungsprozess bis zur Verpackung umgesetzt. Hervorzuheben wäre zum Beispiel die Geschossspitze aus Aluminium, die mit höherer Präzision gefertigt werden kann als Kunststoffspitzen. Hornady hat nach eigenen Angaben sehr viel Aufwand getrieben, um Fertigungstoleranzen zu minimieren und maximale Uniformität und Konzentrizität zu gewährleisten.

Weiterlesen

IWA-Nachlese: IRay – Wärmebild-Gigant aus China

Oder: Der Abstieg Deutschlands und weiter Teile Europas zu bloßen Absatzmärkten

Es ist kein Zufall, wenn einem die Wärmebildkameras und Nachtsichtgeräte bekannt vorkommen, die das chinesische Unternehmen IRay auf seinem relativ bescheidenen Messestand auf der IWA 2019 zeigt. Und nein, IRay ist beileibe nicht der böse chinesische Plagiator. Vielmehr beliefert der Wärmebild-Gigant diverse deutsche und europäische Optikfirmen, die IRay-Produkte unter ihrem Namen vertreiben. Schon ab relativ kleinen Stückzahlen bietet IRAy seinen Kunden ein Branding an, das es hiesigen Anbietern ermöglicht, IRay-Erzeugnisse unter ihren Markennamen zu vertreiben. Auf dem Messetisch von IRay finden sich sogar Produkte, die für einschlägig bekannte deutsche Nachtsicht-Anbieter gebrandet sind. Und umgekehrt: Schaut man sich die Messeneuheiten an den Ständen jener Anbieter an, so leuchtet einem beim Einschalten auf dem Display mitunter das IRay-Logo entgegen.

Weiterlesen

IWA 2019: Hightech und Handwerkskunst – Anschütz 1761

Mit dem Modell 1761 stellt Anschütz auf der IWA 2019 ein mit viel Liebe zum Detail und hohem konstruktiven Aufwand gebautes Kleinkalibergewehr vor: Angefangen bei der verwindungssteifen Hülse über den soliden und sicheren Drei-Warzenverschluss mit 60 Grad Öffnungswinkel bis zu dem auf einer Umlenkrolle gleitenden Verschluss, der einen geschmeidigen Schlossgang und schnelles Repetieren gewährleistet. Der knochentrocken stehende Direktabzug ist zwischen 800 und 1200 Gramm einstellbar, der Lauf ist bei Bedarf – zum Beispiel für einen Kaliberwechsel – vom Büchsenmacher wechselbar.

Weiterlesen

IWA 2019: (Ziel)Stöcke von Gastrock

Nicht neu, aber vielleicht gerade deshalb wirklich schön: Seit 1868 und damit in 6. Generation stellt die Firma Gastrock in Nordhessen Stöcke her. Mit Wanderstöcken bekannt geworden, finden sich im Sortiment der Firma heute Zielstöcke, orthopädische Stöcke und Stützschirme für Jagd und Wandern. Mehr als 30 Arbeitsschritte sind erforderlich, um aus einem Stock einen Wander- oder Jagdstock zu machen. Die Hölzer stammen zum Teil aus eigenem Anbau.

Zünftig und mit geringer Klapperneigung: Dreibein-Zielstock aus Kastanie. Foto: SE

Weiterlesen