Brot und Spiele

Mit einem “interessanten” Vorschlag hat sich der Berliner Bezirksabgeordnete Michael Ickes hervorgetan, der für die Piratenpartei im Abgeordnetenhaus des Bezirks Tempelhof sitzt. Er regte in der Bezirksverordnetenversammlung an, dass man das überzählige aus dem Franckepark doch im Rahmen einer “Bürgerjagd” auf dem Tempelhofer Feld entsorgen solle. Das Damwild-Gehege sei für maximal zehn Tiere ausgelegt, momentan würden dort aber 15 gehalten, und fünf von den Tieren seien trächtig, erklärte der Politiker gegenüber der Berliner Zeitung B.Z. Für einen Abschuss könne man nach Ickes Vorstellungen 10.000 Euro kassieren, zusätzlich Eintritt von interessierten Zuschauern. Das Geld solle sozialen Projekten zugute kommen. Erwartungsgemäß lehnen alle anderen Parteien das Vorhaben vehement ab. Auch der DJV erklärte gegenüber der B.Z., dass das Abschießen zahmer Tiere nichts mit Jagd zu tun habe.

Beitragsbild: Damwild, Hirsch und Tiere. Copyright: SE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.