Brandenburg: Jäger überführen Diebe

In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde der Notruf der Polizei von zwei Jägern über ungewöhnliche Personenbewegungen in einem Waldgebiet bei Niedergörsdorf zwischen Altes Lager und Tiefenbrunn (Landkreis Teltow-Fläming) informiert. Die Zeugen saßen unweit der B 102 auf Sauen an, als sie unbekannte Personen im Wald wahrnahmen, die dort mit einem Gabelstapler fuhren. Als die Unbekannten bemerkten, dass sie beobachtete wurde, auch weil sie von den Zeugen angesprochen worden sind, verließen sie fluchtartig den Ort in unbekannte Richtung. Die hinzugerufenen Polizeibeamten stellten in dem Waldstück einen offensichtlich entwendeten Gabelstapler fest, mit dem Diebesgut transportiert worden ist.

Bei einer späteren Kontrolle der näheren Umgebung bemerkten die Beamten eine aufgebrochene Lagerhalle, aus der, wie sich später herausstellte, die im Wald zurückgelassenen Gegenstände stammten. Die Beamten forderten Kollegen der Kriminaltechnik an, die am Tatort Spuren sicherten. Das aufgefundene Fahrzeug mit dem Diebesgut wurde von der Polizei sichergestellt.

Die Polizisten forderten weiterhin umgehend nach Bekanntwerden des Sachverhaltes einen Fährtenhund und die Unterstützung eines Polizeihubschraubers an. Leider konnten keine tatverdächtigen Personen mehr am Tatort oder in der Nähe ermittelt werden.

Die Polizisten nahmen eine Strafanzeige wegen des Besonders schweren Diebstahls auf, die nun bei der Kriminalpolizei bearbeitet wird. PM

Beitragsbild: Nachtansitz (Symbolbild). Foto: SE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.