Brandenburg: Abschussprämie für Schwarzwild erhöht

Brandenburgs Agrar- und Umweltminister Jörg Vogelsänger hat bereits im vergangenen Jahr mit einigen ostbrandenburgischen Landkreisen eine Abschussprämie für Wildschweine vereinbart. Als Reaktion auf die drohende Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) nimmt der Minister nun eine Anregung des Landkreistags Brandenburg auf, diese Abschussprämie mit  Beginn des Jagdjahres 2018/2019 ab 1. April landesweit anzubieten. Die deutliche Reduzierung des Schwarzwildbestands ist ein prioritäres Ziel im Rahmen der ASP-Prävention. Hierfür sind eine Reihe von Maßnahmen vorgesehen. Über eine Vereinbarung des Ministeriums mit den jeweiligen Landkreisen und kreisfreien Städten soll ab dem 1. April 2018 eine Prämie von 50 Euro für jedes Stück Schwarzwild, das über den Streckenwerten des Jagdjahres 2015/2016 (Referenzjahr) erlegt wird, gezahlt werden.

Das Angebot lehnt sich an die Erfahrungen zur Prämierung der Erlegung von Schwarzwild in den an Oder und Neiße angrenzenden Landkreisen und kreisfreien Städten 2017 an.

Der Text der Vereinbarung wird nun der Landrätin und den Landräten sowie den Oberbürgermeistern der kreisfreien Städte Brandenburgs zur Gegenzeichnung zugehen. PM

Beitragsbild: Geld. Foto: SE

Ein Gedanke zu „Brandenburg: Abschussprämie für Schwarzwild erhöht

  1. Peter Dalke

    Ich finde es gut dass Jäger eine Prämie oder Aufwandsentschädigung für ihr Bemühen bekommen. Aber ich denke das dies nicht nötig ist und es ist auch der falsche Weg die Schwarzwildbestände zusammen zu schießen. Schwarzwild ist in der Regel sehr Standort treu. Ab April wandern lediglich die ausgestoßenen männlichen Stücke ab. Vielmehr als Ursache zur Verbreitung der ASP ist der hohe Jagddruck durch die Wölfe. Das Schwarzwild wird so heftig hin und her getrieben das sich in manchen Revieren die Sauen stapeln und in einigen Revieren nicht mehr einwechseln. Zu bedenken ist, das jetzt die geschlechtsreifen Wölfe ihre Rudel verlassen und auf der Suche nach Revieren hunderte Kilometer zurücklegen. So wandern auch Wölfe über die Oder die eventuell an ASP verseuchtes Schwarzwild gejagd haben. Darüber sollte mann mal nachdenken und nicht das Schwarzwild verteufeln.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.