Bison-Jäger gesucht

Körperlich fit und ein guter Schütze? Dann ist es vielleicht Zeit für einen Trip nach Arizona, regt die NRA, die amerikanische Interessenvereinigung für den Legalwaffenbesitz an: Wie die NRA-Jagdseite American Hunter berichtet (unter Berufung auf eine Meldung der Nachrichtenagentur Associated Press (AP)), sucht die Nationalparkverwaltung des amerikanischen Bundesstaats freiwillige Schützen, die dabei mithelfen sollen, die Bisonpopulation im Grand Canyon auf ein verträgliches Maß zurückzuführen. Über 600 Bisons leben AP zufolge in dem Gebiet, und Biologen befürchten, dass die Population innerhalb der nächsten zehn Jahre auf 1500 Stück anwachsen könnte, wenn nichts geschieht. Schon jetzt sorgt die Überpopulation im nördlichen Grand Canyon für massive ökologische Probleme: Die Herden zertrampeln die Vegetation, fördern so die Erosion und verunreinigen die Wasservorräte. “Wenn du hier herumfährst, kannst du die Bisons riechen”, erklärt ein Mitarbeiter der Grand-Canyon-Nationalpark-Verwaltung gegenüber American Hunter. Ziel ist, die Population innerhalb von drei bis fünf Jahren auf unter 200 Exemplare zurückzuführen.

Im Grand Canyon Nationalpark herrscht eigentlich ein Jagdverbot, das für das verheerende Anwachsen der Bisonpopulation verantwortlich ist. Wegen der negativen ökologischen Auswirkungen soll es nun eine Ausnahmegenehmigung für die Culling-Aktion geben. Von interessierten Jägern wird erwartet (und diese Qualifikationen werden überprüft), dass sie in der Lage sind, sechs Meilen (knapp zehn Kilometer) täglich in rauem Klima und anspruchsvollem Gelände mit einem Sechs-Pfund-Rucksack (etwa drei Kilogramm) zu wandern. Sie müssen ein Blatt Papier in 200 Yards (knapp 200 Meter) Entfernung fünf Mal sauber treffen.

Der Bison-Abschuss soll von Oktober bis Mai stattfinden. Interessierte finden weitere Informationen hier. SE

Beitragsbild: Amerikanischer Bison. Autor: Jack Dykinga, US Agricultural Research Servicem Quelle: Wikipedia.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.