BH als Lebensretter – Anklage gegen Jäger

Die Staatsanwaltschaft Schwerin hat Anklage gegen einen Jäger erhoben, der im August 2015 eine Radfahrerin durch einen Schuss verletzt haben soll. Ein Geschossteil war damals am Metallbügel des BHs der Frau abgeprallt, wodurch möglicherweise weit schlimmeres verhindert wurde (JAWINA berichtete). Der Jäger hatte an einem Rapsfeld in der Nähe ein Wildschwein beschossen. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann fahrlässige Körperverletzung vor, weil er ohne ausreichenden Kugelfang geschossen habe. Der Prozess wird voraussichtlich Anfang April am Amtsgericht Wismar geführt werden. SE

Beitragsbild: Bustier, Autor: Tranquil Garden, Quelle: Wikipedia, verööfentlicht nach Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 2.5 generisch“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.