BAGJE: Leitfaden zur Befriedungsmöglichkeit

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Jagdgenossenschaften und Eigenjagdbesitzer (BAGJE) gibt einen Leitfaden für Jagdrechtsinhaber heraus, der den Umgang mit der neuen Befriedungsmöglichkeit erleichtern soll, die durch die jüngste Novellierung des Bundesjagdgesetzes geschaffen wurde.

Sechs Monate nach Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt wird ein neuer Paragraf im BJagG wirksam, der die Herausnahme einzelner Grundstücke aus der in Deutschland geltenden flächendeckenden Bejagungspflicht ermöglicht. Für Grundeigentümer besteht fortan die Möglichkeit, mittels Antragstellung bei der zuständigen Behörde eine Befriedung ihrer Flächen durchzusetzen. Die Befriedungsmöglichkeit beschränkt sich auf Fälle, in denen ein Grundeigentümer glaubhaft macht, die Jagd aus ethischen Gründen abzulehnen. Im Rahmen eines behördlichen Anhörungsverfahrens müssen Interessen benachbarter Grundeigentümer, land- und forstwirtschaftlicher Bewirtschafter sowie Ziele des Tier- und Artenschutzes berücksichtigt werden. Grundeigentümer befriedeter Flächen haften weiterhin anteilig für Wildschäden.

BAGJE-Vorsitzender Jürgen Hammerschmidt appellierte an die Jagdrechtsinhaber, sich auf mögliche Befriedungsanträge vorzubereiten und ihre Interessen im Anhörungsverfahren bestmöglich einzubringen. „Die geschaffene Befriedungsmöglichkeit bedeutet einen Bruch im deutschen Jagdrechtssystem, dessen Folgen im Hinblick auf das Eigentumsrecht benachbarter Grundeigentümer erheblich sein können“ betonte Hammerschmidt. „Jagdgenossenschaften und Eigenjagdbesitzer sind aufgefordert, ihre Rechte wahrzunehmen und der Bildung eines Flickenteppichs aus bejagbaren und bejagungsfreien Zonen vor Ort intensiv entgegenzuwirken“, so Hammerschmidt weiter.

Er verwies auf den hierzu von der BAGJE veröffentlichten Leitfaden, der sich mit zahlreichen Umsetzungs- und Anwendungsfragen im Zusammenhang mit der Gesetzesnovelle auseinandersetzt und betroffenen Jagdrechtsinhabern den Umgang mit der neuen Rechtssituation erleichtern soll.

Der Leitfaden ist auf der BAGJE-Homepage www.bagje.de im internen Mitgliederbereich eingestellt. PM BAGJE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.