Baden-Württemberg: Blitzer mit Wildschweinhaupt entschärft

Mitarbeiter der Stadt Schorndorf (Rems-Murr-Kreis) führten am Samstag Vormittag beim Friedhof in Schornbach eine mobile Geschwindigkeitskontrolle durch. Im Zeitraum zwischen 9.15 Uhr und 9.30 Uhr wurde unbemerkt ein gehäuteter Wildschweinkopf auf dem Blitzer abgelegt. Die Polizei wurde davon unterrichtet und hat nun Ermittlungen wegen unerlaubter Entsorgung von Tierabfällen übernommen. Wer Hinweise auf die Person geben kann, der den frisch gehäuteten Schweinskopf entsorgte, solle sich bitte bei der Polizei in Schorndorf unter Tel. 07181/2040 melden. PM

Beitragsbild: Erlegter Keiler – Haupt und Schwarte erlegter Stücke sind vielfältig verwendbar. (Symbolbild). Foto: SE

3 Gedanken zu „Baden-Württemberg: Blitzer mit Wildschweinhaupt entschärft

  1. Carpe Diem.. jetzt erst recht

    War das eine ASP-Sau: also eine Alkoholabhängige Spätpubertierende Pottsau? Die kommen in Baden-Württemberg als Wechselwild öfter vor.
    Aber selbige Sau wurde doch nicht entsorgt (Missverständnis), sondern dem (undankbaren) Blitzerpersonal geschenkt. So möchte Mann mit kleinen Sachen den Leuten eine Freude machen.

    Antworten
      1. Carpe Diem.. jetzt erst recht

        Leider kommt bei uns der laufende Keiler auch von Rechts und mein Antrag, ihn doch von Links kommen zu lassen, wurde abgelehnt, weil kein verfassungsfeindlicher Ansatz festgestellt werden konnte.

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.