Baden-Württemberg: Auto brennt nach Kollision mit Wildschwein aus

Nach einem Wildunfall ist auf der A 81 zwischen dem Autobahndreieck Bad Dürrheim und der Anschlussstelle Geisingen in der Nacht zum Donnerstag ein VW Lupo vollständig ausgebrannt. Eine 45-jährige Frau war gegen 22.40 Uhr auf dem Weg in Richtung Singen, als ihr ein von links kommendes Wildschwein vor das Auto lief. Eine Kollision konnte sie nicht mehr verhindern. Nach dem Frontalzusammenstoß schleuderte es das Tier in die angrenzende Böschung, wo es leblos liegen blieb. Der Kleinwagen wurde so stark beschädigt, dass er Feuer fing und total ausbrannte. Glücklicherweise konnte die 45-Jährige ihren Wagen noch rechtzeitig verlassen und blieb unverletzt. Zum Löschen des brennenden Personenkraftwagens waren die Feuerwehren aus Tuningen und Geisingen mit 7 Fahrzeugen und 38 Einsatzkräften vor Ort. Das Autowrack wurde von einem Abschleppdienst geborgen. Der entstandene Sachschaden wird auf 2000 Euro geschätzt. PM Polizei BaWü

Beitragsbild: Wildschwein – ein ernst zu nehmender Gegner für einen VW Lupo. Foto: SE

Ein Gedanke zu „Baden-Württemberg: Auto brennt nach Kollision mit Wildschwein aus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.