Baden-Württemberg: Angeblicher Jäger greift Spaziergängerin an

Eine 53 Jahre alte Spaziergängerin ist am Sonntagnachmittag von einem angeblichen Jäger attackiert worden. Die Frau, die gegen 16.20 Uhr auf einem Feld östlich von Wankheim (Landkreis Tübingen) unterwegs war, wollte bei bestem Wetter ein paar Sprossen eines Jägerstand hinauf steigen, um einen besseren Ausblick zu haben. Dies brachte einen noch unbekannten Täter ganz offensichtlich in Rage. Er schrie der 53-Jährigen etwas zu, worauf diese wieder vom Hochsitz herunterkletterte und ihren Spaziergang fortsetzte. Der Mann setzte ihr jedoch nach, holte sie ein und forderte die Frau lauthals auf, sich auszuweisen. Er selbst gab sich als Jäger aus, was ihm die 53-Jährige aber nicht so ohne weiteres glauben wollte. Als sie den Mann ihrerseits darum bat, einen entsprechenden Nachweis vorzulegen, wurde dieser plötzlich noch aggressiver. Er zückte ein Handy und wollte Bilder von der Spaziergängerin machen, was diese durch verschränkte Arme vor dem Gesicht zu verhindern versuchte.

Eine Begleiterin des vermeintlichen Jägers packte die Frau deshalb an den Armen und zog ihr die Arme wieder weg vom Gesicht. Unmittelbar darauf schlug der Unbekannte ins Gesicht des 53-jährigen Opfers, welches durch die Wucht des Schlags von der einen Seite des Weges auf die andere geschleudert wurde und dort stürzte. Anschließend entfernte sich der unbekannte Täter samt seiner Begleitung vom Tatort. Die Spaziergängerin wurde durch den Angriff nach bisherigen Erkenntnissen leicht verletzt. PM

Beitragsbild: Hochsitze (Symbolbild). Foto: SE

2 Gedanken zu „Baden-Württemberg: Angeblicher Jäger greift Spaziergängerin an

  1. kopfschüttel

    Wenn ich die Berichte dieser Tage lese, fage ich mich wirklich, ob nicht generelle psychologische Gutachten in unserer Gesellschaft gesetzlich vorgeschrieben werden sollten. Unglaublich was für Menschen in unserer Gesellschaft unterwegs sind.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.