A-Tip: Neues Match-Geschoss von Hornady

Auf der IWA 2019 steckte Jason Hornady jedem Journalist, der den Hornady-Stand besuchte, ein Geschoss zu und raunte verschwörerisch ein Datum. Jetzt ist das Geheimnis um das neue Geschoss gelüftet. Mit dem A-Tip präsentiert Hornady ein Match-Geschoss, das hervorragende Präzision aus unterschiedlichen Patronenlagern und Läufen liefern soll. Um diese zu erreichen hat Hornady ein umfangreiches Maßnahmenpaket vom Design des Geschosses über den Herstellungsprozess bis zur Verpackung umgesetzt. Hervorzuheben wäre zum Beispiel die Geschossspitze aus Aluminium, die mit höherer Präzision gefertigt werden kann als Kunststoffspitzen. Hornady hat nach eigenen Angaben sehr viel Aufwand getrieben, um Fertigungstoleranzen zu minimieren und maximale Uniformität und Konzentrizität zu gewährleisten.

Um dem Kunden möglichst gleichförmig gefertigte Geschosse zu liefern, verzichtet Hornady auf die übliche Reinigung der Geschosse in großen Tumblern. Stattdessen werden die Geschosse sequenziell, also in der Reihenfolge der Fertigung, verpackt – und mit einem Poliertuch ausgeliefert. Das A-Tip ist nur als Geschoss, nicht fertig verladen, in den Kalibern 6 mm, 6,5 mm und .30 in verschiedenen Geschossgewichten erhältlich. Bei manchen Setzstempeln kann die Spitze des sehr langen Geschosses beschädigt werden, deshalb bietet Hornady einen speziellen Setzstempel für Hornady-Matrizen an. Auf dieser Werbeseite des Herstellers findet sich ein Überblick lieferbarer Kaliber sowie Links zu Videos, in denen das A-Tip ausführlich vorgestellt wird. SE

Beitragsbild: Hornady A-Tip Geschoss. Foto: SE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.