Gegrillter Rücken und Keule von Dam- und/oder Rotwildkalb

 Am kommenden Wochenende drohen Sonnenschein und sommerliche Temperaturen für ideale Grillbedingungen zu sorgen. Jawina empfiehlt: Jetzt Fleisch auftauen und dieses leckere Wild-Grill-Rezept ausprobieren!

1. Fleisch vorbereiten

– Man nehme gut abgehangene Rücken- bzw. Keulenstücke (ideal sind Ober- oder Unterschale) vom Dam- oder Rotwildkalb.

– Silberhaut abziehen

– Fleisch trocken tupfen

20130901_104254

Fotos: AHe

2. Gewürze

– Knoblauch

– Rosmarin

– Wildgewürz (Salz/Pfeffer reicht auch)

– Olivenöl

20130901_104847

3. Würzen

– Knoblauch und Rosmarin kleinhacken

– Fleisch in Schüssel geben und mit Zutaten/Öl mischen

– Anschliessend in ZipBeutel geben und einige Stunden im Kühlschrank ziehen lassen

20130901_105345

4. Zubereitung

– Fleisch aus der Kühlung nehmen und auf Zimmertemperatur bringen

– Ganze Fleischstücke bei hoher Hitze angrillen

20130901_175349

– Bei geschlossenem Kugelgrilldeckel indirekt auf gewünschten Zustand weiter grillen (Empfehlung: Medium!)

– Fleisch runternehmen und 10 Minuten ruhen lassen, dann aufschneiden

20130901_181802

 

5. Geniessen

– Guten Appetit!

20130901_182111

Rezept und Fotos: AHe

Ein Gedanke zu „Gegrillter Rücken und Keule von Dam- und/oder Rotwildkalb

  1. Frank

    Nur Salz und Pfeffer? Klar, sollte reichen!
    Aber solange ich noch Vorrat habe, nehme ich lieber
    Nubassa-Wildgewürz her – einfach mal googeln.
    Smakelijk eeten!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.