Unbekanntes Flugobjekt über Berlin gesichtet

Diese Fotos hat meine Schwester gemacht, die als Dozentin an einer Sprachschule in Berlin Mitte arbeitet. Während des Unterrichts landete dieser – offenbar gründlich ans Stadtleben angepasste – Turmfalke auf einem Fensterbrett der Schulklasse. Mitgebracht hatte er einen frisch geschlagenen Spatzen, den er auf dem Fensterbrett zunächst genüsslich rupfte und dann roh und blutig verzehrte. Dabei ließ er sich weder von den Sprachschülern stören, die allesamt ans Fenster stürzten und sich an der Scheibe die Nasen platt drückten, noch von den Blitzlichtern der dutzendweise gezückten Smartphones.

Der Turmfalke rupft den geschlagenen Spatz… Fotos: ME

… und verzehrt ihn genüsslich. Fotos: ME

Dabei lässt er sich nicht aus der Ruhe bringen… Fotos: ME

… und scheint noch für Fotos zu posieren. Fotos: ME

Was das für ein komischer Vogel war, der da ein bisschen Horrorshow auf der Fensterbank zelebrierte, wussten die Schüler nicht. Schwesterchen hatte die richtige Vermutung, war sich aber nicht 100 % sicher – aber wozu hat man einen Bruder, der Jäger ist… SE

Beitragsbild: Turmfalke verspeist Spatzen auf Fensterbrett in Berlin Mitte. Foto: ME

2 Gedanken zu „Unbekanntes Flugobjekt über Berlin gesichtet

  1. Kr.-Itisch

    Böse Welt!
    Da jagd ein Lebenwesen ein anderes und frisst es dann auch noch. Das ist doch politisch vollkommen unkorrekt.
    Kann sich der Falke denn nicht vegan ernähren?
    Warum schlafen die Jagdgegner und Tierschützer hier, können die nicht endlich was unternehmen?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.