Thüringer Försterin leitet Deutschlands einzige Auerwildaufzuchtanlage

Seit wenigen Tagen leitet die Forstwissenschaftlerin Luise Stephani die 2012 neu eröffnete Auerwildaufzuchtstation der Thüringer Landesforstanstalt. Die Anlage in Langenschade (Landkreis Saalfeld-Rudolstadt) ist die einzige ihrer Art in Deutschland. Derzeit werden dort knapp 20 Küken des vom Aussterben bedrohten größten europäischen Waldhuhnes aufgezogen, die als Jungvögel auf ihre Auswilderung Ende September diesen Jahres warten. Sollte das bislang mehrere hunderttausend Euro teure Artenschutzprojekt der Landesforstanstalt in den nächsten zehn Jahren mit dem Ziel einer freilebenden selbsterhaltenden Population nicht erfolgreich sein, muss das Auerwild, so fürchten die Experten, als in Thüringen ausgestorben bezeichnet werden.

„Mit Luise Stephani haben wir eine ausgesprochen engagierte Kämpferin für das Artenschutzprojekt gefunden, die neben der Aufzucht auch für das hochkomplexe Lebensraummanagement des Auerwilds verantwortlich ist“, so Volker Gebhardt, ThüringenForst-Vorstand. Während noch in den 1970er Jahren rund 300 dieser scheuen Waldvögel in Thüringen heimisch waren, sind es den aktuellen Geländeaufnahmen zufolge  weniger als ein Dutzend Tiere.

Luise_Stephani-1

Luise Stephani: Die Forstwissenschaftlerin leitet die Auerwildaufzuchtstation.
Bild: Copyright ThüringenForst

Ursächlich für den Rückgang scheinen nachteilige Lebensraumveränderungen, überhöhte Bestände typischer Räuber wie Fuchs oder Waschbär und verstärkte Störungen durch Wintersportler und Wanderer. Die 29jährige Leipzigerin hat an der Technischen Universität Dresden Forstwissenschaften studiert und war zuletzt im Thüringer Forstamt Hainich-Werratal tätig, wo Sie sich auch mit dem Nationalpark Hainich beschäftigte. „Dieses Artenschutzprojekt der Landesforstanstalt ist eine Herausforderung, vergleichbar der Wiederansiedlungen von Wildkatze und Luchs in Thüringen“, erläutert Luise Stephani. Unter ihrer Leitung soll die Aufzuchtstation 2014/2015 eine neue Außenvoliere bekommen, um die Jungtiere besser auf ihre Auswilderung vorzubereiten.

ThüringenForst, mit 200.000 ha größter Waldbesitzer in Thüringen, investiert seit seiner Gründung 2012 in erheblichem Umfang in den Waldnaturschutz im Freistaat. Als größte Artenschutzmaßnahme gilt das Auerwildprojekt, daneben unterstützt ThüringenForst in Zusammenarbeit mit der Naturschutzorganisation BUND u. a. die Thüringer Artenschutzprojekte zur Rettung der Wildkatze und des Feuersalamanders. ThüringenForst unterhält zudem ein landesweites Netz eigener Naturwaldparzellen, den „Urwäldern von morgen“ und setzt auf ihren bewirtschafteten, zu 100 % umweltzertifizierten Waldflächen auf eine naturnahe und nachhaltige Forstwirtschaft. PM ThüringenForst

Beitragsbild: Das Auerwild, hier ein Auerhahn, ist das größte europäische Waldhuhn. Restvorkommen finden sich in Deutschland außer in Thüringen nur noch in Baden-Württemberg und Bayern. Copyright: Sebastian Heyx/ThüringenForst

Ein Gedanke zu „Thüringer Försterin leitet Deutschlands einzige Auerwildaufzuchtanlage

  1. Habring Norbert

    Guten Tag.
    Da ich seit einigen Jahren Züchter von Rauhfußhühnern bin und Erflogreich nachzüchte, Glaube ich das nicht die Nachzucht das Problem ist , sondern die Genehmigungen. Würden mehr Private Rauhfußhühnernachzuchten genehmigt werden, würden solche Teuren Anlagen und Auswilderungen nicht Notwendig sein. Es Gibt ein sehr großes Interesse an der Züchtung von Rauhfußhühnern jedoch scheitern sie an den Genehmigungen.

    Mir ist im Vorjahr eine Auerhenne entflogen 4.12.16. nach ca. 2,5 Monate bekam ich die Nachricht wo meine Auerhenne Gesichte wurde. Ich beobachtete ihr verhalten in freier Wildbahn ca. 1 Monat.Machte dabei wunderschöne aufnahmen,und sah der Auerhenne trotz einseitig gestutzten Flügel beim Aufbäumen bis ca 20 m zu.Da in diesem Moorgebiet keine Auerhühner sind entschieden wir mit der Jägerschaft die Auerhenne einzufangen was auch Problemlos klappte, die Henne Brütete auch wieder in meiner Voliere. Nicht mehr zu Erkennen gegenüber dem verhalten in freier Wildbahn..

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.