Schlagwort-Archive: Sturm

M-V: Keiler im Schlaf von Baum erschlagen

Beim Aufräumen der Schäden, die das Sturmtief Xavier in den Wäldern um Rogeez (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) hinterlassen hat, brachten Waldarbeiter einen Keiler auf ungewöhnliche Weise zur Strecke: Als sie eine Baum fällten, bemerkten die Männer, dass sich die Krone beim Aufprall auf den Waldboden „seltsam bewegte“, wie der Nordkurier berichtet. Als sie nachschauten, entdeckten sie im Brombeergestrüpp, in das der gefällte Baum gefallen war, ein totes Wildschwein. Offenbar hatte der Keiler den Lärm der Motorsägen – im Prinzip durchaus zutreffend – als ungefährlich eingeordnet und in seinem vermeintlich sicheren Versteck friedlich weitergeschlummert. Ein echtes Pechschwein. red.

Beitragsbild: Sturmschäden im Wald. Foto: SE

Sturm wirft Hochsitz um – Jäger stirbt

Ein 61 Jahre alter Jäger aus dem Emsland ist in Mecklenburg-Vorpommern dem Herbststurm Herwart zum Opfer gefallen. Wie die Polizei meldet, wurde der Leichnam des Mannes unter den Trümmern eines in den Recknitzwiesen bei Prangendorf (Landkreis Rostock) umgestürzten Hochsitzes gefunden. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Jägers feststellen. Wie sich herausstellte, vermisste die Ehefrau ihren Mann bereits seit Samstag. Anzeichen einer Straftat ergaben sich der Polizei zufolge nicht. Die Situation vor Ort weise darauf hin, so die Polizei, dass der Hochsitz, aufgrund des in den letzten Tagen herrschenden Sturms mit Böen bis zur Orkanstärke mitsamt dem Jäger umstürzte. Dies habe „letztendlich zum Tode“ geführt. Die Waffe des Mannes aus dem Emsland wurden sichergestellt. PM

Beitragsbild: „Wenn der Wind jagt, soll der Jäger nicht jagen“ – Vom Sturm umgeworfene Kiefer neben einer Ansitzleiter. Foto: SE